Autovermietung von Zuzuche verzeichnet Boom über die Nationalfeiertage

nn n n nn n nn n n

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – Die Entwicklung von Zuzuche.com, Chinas führender Plattform für Outbound-Autovermietung und -Reisen, zeigt deutlich, dass immer mehr Reisen aus China in andere Länder und immer mehr Autovermietungen nachgefragt werden. Die Internetfirma registrierte für die Nationalfeiertage dieses Jahr doppelt so viele Buchungen wie 2016; ihr Umsatz aus Tickets für Sehenswürdigkeiten und Buchungen von Aktivitäten lag im Jahresvergleich gar drei Mal so hoch.Die chinesischen Nationalfeiertage, Anfang Oktober, geben den Bürgern Chinas eine besondere Möglichkeit, eine Woche lang andere Teile der Welt zu erkunden. Dieses Jahr hat sich ein zunehmender Teil entschieden, mit dem Auto zu reisen.

Zheng Chengjun, Vice President von Zuzuche, zu diesem Anstieg: \“Der chinesische Outbound-Tourismus hat sich in den vergangenen Jahren beeindruckend positiv entwickelt. Früher waren Pauschalpakete sehr populär. Chinesische Touristen entscheiden sich jedoch zunehmend für Beförderungsmethoden, die ihnen ein Höchstmaß an Freiheit und Flexibilität bieten. Das ist einer der Hauptgründe für das starke Wachstum im Segment der Outbound-Autovermietung.\“

Fokussiert auf das Interesse chinesischer Touristen an flexibler und zuverlässiger Autovermietung, kooperiert Zuzuche.com mit führenden weltweit aktiven Autovermietungsfirmen und lokalen Partnern in aller Welt und bietet derzeit über 100.000 Anmietungsorte an.

Zuzuche.com ist die größte Online-Plattform für die Outbound-Autovermietung in China – mit einem Branchen-Marktanteil von 76,2 Prozent. Mit ihrem mehrsprachigen Kundenservice kann die Firma chinesische Touristen und Autovermietungspartner weltweit effektiv in Kontakt bringen und auch verschiedene Zusatzdienste wie z. B. portables WiFi, ergänzende Versicherungen oder ein GPS-System für China vermitteln. Die Kunden können Autoreisen so nach eigenen Vorlieben zusammenstellen.

Zuzuche hat den Angebotsumfang des chinesischen Outbound-Tourismus-Segments vor Kurzem ausgedehnt. Es bietet jetzt auch Tickets für Sehenswürdigkeiten und Buchungen von Aktivitäten an – zum garantiert günstigsten Preis.

Zuzuche wurde 2011 gegründet und hat seinen Firmensitz in Guangzhou. Die Firma ist schnell gewachsen und beschäftigt derzeit 500 Mitarbeiter. Nach ihrer jüngsten Kapitalbeschaffung in 2016 konnte die Firma über GF Xinde Investment eine Series-B- und Series-B+-Finanzierung in Höhe von 700 Mio. RMB (106 Mio. USD) abschließen.

Als Marktführer der Branche für Outbound-Autoreisen in China macht Zuzuche nicht nur chinesischen Touristen das Reisen einfacher. Zuzuche trägt auch dazu bei, dass Länder sich untereinander kulturell austauschen und besser verstehen. In diesem Sinne kooperiert Zuzuche mit Tourismusorganisationen verschiedener Länder – darunter der USA, Neuseelands und der Schweiz.

Pressekontakt:

Lu Yin
n+86 18320132179

nn

n Autovermietung von Zuzuche verzeichnet Boom über die Nationalfeiertagen Kapitalgesellschaft

Christliche Freunde strömen nach Jerusalem

nn n n nn n nn n n

Jerusalem (ots/PRNewswire)Evangelikale nehmen unter den Unterstützern Israels weltweit eine immer beherrschendere Stellung ein

Das Laubhüttenfest in Jerusalem lockt immer mehr Menschen an, darunter mehrere zehntausend evangelikale Freunde von Zion aus jedem Kontinent. Sie kommen, um ihre Freundschaft und Solidarität mit dem jüdischen Volk zum Ausdruck zu bringen. Die Pilger kommen, um für Frieden in Jerusalem zu beten und Israel ihren Segen auszusprechen. Sie feiern auch das Sukkot, indem sie durch Jerusalems Straßen ziehen. Sie kommen unter anderem aus China, Deutschland, Russland, Südafrika, Österreich, Brasilien und den USA.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/514033/Dr__Michael_Evans.jpg )

Diese Pilger sind unapologetische, proisraelisch christliche Zionisten. Evangelikale nehmen unter den Unterstützern Israels weltweit eine immer beherrschendere Stellung ein. Beim jüngsten Besuch von US-Präsident Donald Trump in Israel begrüßte ihn die Stadt Jerusalem mit siebenundvierzig Plakaten. Sponsor dieser Aktion war Mike Evans, Gründer des Friends of Zion Museum in Jerusalem und Mitglied des Trump Founding Faith Board. Die evangelikalen Wähler hinter Trumps proisraelischer Haltung stellten die größte Mobilisierung für einen Präsidentschaftskandidaten in der amerikanischen Geschichte dar. Sie machten mehr als 36 Prozent der Wählerschaft aus.

Einer der augenfälligsten Anziehungspunkte für Evangelikale in Jerusalem ist das Friends of Zion Heritage Center. Gründungsvorsitzender des Museums war der verstorbene Präsident Shimon Peres. Er übergab die Auszeichnung des Museums an zahlreiche führende Politiker der Welt, darunter George W. Bush und Fürst Albert II. von Monaco.

Das Friends of Zion Museum freut sich über hohe Besucherzahlen. Es hat sogar seine Öffnungszeiten von 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr verlängert. Im Zeitraum von nur zwei Jahren hat es mit seiner Initiative weltweit 28 Millionen Freunde auf soziales Netzwerken mobilisiert. Eine dieser Initiativen ist das Jerusalem Prayer Team, mit 27.878.323 Freunden die meistbesuchte Facebook-Site in Israel; den zweiten Rang belegt Gal Gadot (Wonder Woman) mit 9.726.206.

Auf die Frage, wo dieser erstaunliche Erfolg herrührt, antwortete Gründer Mike Evans: \“Israel hatte schon immer tolle Freunde. Was allerdings bisher versäumt wurde, ist die Aktivierung und Aufklärung dieser Gefolgschaft. Dies holen wir jetzt über die sozialen Netzwerke nach. Vor diesem Hintergrund haben wir das erste intelligente Museum in Israel geschaffen, bei dem Videomapping und Rotoscoping zum Einsatz kommen. Es hat Anschluss an die sozialen Netzwerke.\“

Als Evans Shimon Peres fragte, ob er den Vorsitz übernehmen wolle, antwortete dieser: \“Möchtest du Freunde gewinnen? Dann lass uns zusammenarbeiten. Es kostet so viel weniger Energie, dauerhaft Freunde zu gewinnen als sich Feinde zu schaffen.\“

Mike Evans ist ein #1 New York Times Bestsellerautor mit 72 publizierten Büchern. Er ist Gründer des Friends of Zion Museum in Jerusalem.

Pressekontakt:

Hofit Shalev
nhofit@pr360.co.il

nn

n Christliche Freunde strömen nach Jerusalemn Aktiengesellschaft

Seaborn Networks und Aqua Comms gründen strategische Allianz – schaffen eine Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europa

nn n n nn n nn n n

Boston und Dublin (ots/PRNewswire)Die Untersee-Kabelsysteme von Seaborn und Aqua Comms – Seabras-1 bzw. AEConnect – wurden gekoppelt, schaffen die neueste Verbindung zwischen São Paulo und London

Seaborn Networks (\“Seaborn\“), Eigentümer und Betreiber des direktesten Untersee-Glasfasernetzes zwischen São Paulo und New York; und Aqua Comms DAC (\“Aqua Comms\“), der Betreiber von Irlands erstem dedizierten Untersee-Glasfasernetz, das New York, Dublin und London verbindet, gaben heute eine strategische Allianz der beiden Unternehmen bekannt, durch die eine neue Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europa entsteht. Seaborns Untersee-Kabelsystem \“Seabras-1\“ ist nun direkt verbunden mit Aqua Comms\‘ Untersee-Kabelnetz \“America-Europe Connect-1\“ (AEConnect). Das Angebot ist exklusiv über Seaborn und Aqua Comms verfügbar.

Seaborns \“Seabras-1\“ bietet die schnellste Verbindung zwischen dem Ballungsgebiet New York / New Jersey und São Paulo. Aqua Comms\‘ \“AEConnect\“ bietet die neueste und direkteste Verbindung zwischen New York und London via Dublin. Die beiden Untersee-Kabelsysteme werden in Secaucus, New Jersey gekoppelt – am primären Netzbetriebszentrum von Seaborn. Sowohl Seaborn als auch Aqua Comms bieten in den Ballungsgebieten ihrer Anlandestellen geografisch diversen Backhaul und vielfältige Points-of-Presence- (PoP-) Orte an.

Kunden werden die Möglichkeit haben, sich über einen Vertrag mit Seaborn oder Aqua Comms sämtliche Vorteile der kombinierten Südamerika-Europa-Verbindung zu sichern.

Die strategische Allianz bietet Kunden eine Reihe von Vorteilen, darunter:

- konsolidierte Kapazitätsverträge und Rechnungsstellung mit n  branchenführenden SLAs; n- die neueste Netzarchitektur mit kohärenter 100-Gbp/s-Technologie n  auf einer End-to-end-Lösung; n- Seaborns proprietäre Lösungen mit ultra-niedriger Latenz für n  Finanzinstitutionen; n- eine direkte Beziehung zu den Betreibern, die die n  Untersee-Kabelinfrastruktur und Backhaul-Verbindungen für ihre n  jeweiligen Systeme konstruiert haben und betreiben, was eine höheren  Servicequalität und besseren Zugang zu Informationen ermöglicht, n  sowie n- eine Verbindung nach und von Südamerika, welche die n  Hurrikan-anfälligen Regionen Florida, Karibik und Bermuda umgeht 

\“Wir freuen uns sehr darüber, mit Aqua Comms zusammenzuarbeiten, um diese wegweisende Verbindung von Europa nach Südamerika anbieten zu können\“, erklärte Larry Schwartz, CEO von Seaborn Networks. \“Unsere Unternehmen sind gleichgesinnte Betreiber, die dieselbe Sichtweise haben, wie man Telekommunikationsfirmen, Inhalte-Anbietern, Internetanbietern, Regierungen und Unternehmen klassenführende Lösungen anbieten sollte.\“

\“Aqua Comms und Seaborn blicken auf gemeinsame Erfahrungen zurück. Auch haben wir denselben Ethos, dem atlantischen Telekommunikationsmarkt auf effektive Weise innovative, flexible und zuverlässige Konnektivitätslösungen anzubieten\“, erklärte Nigel Bayliff, CEO von Aqua Comms. \“Wir sind beide darauf spezialisiert, moderne, hochentwickelte Untersee-Kabelsysteme zu entwickeln, zu konstruieren und zu betreiben. Die Allianz wird uns helfen, Kunden den Nutzen beider verbundenen Netze anzubieten.\“

Die strategische Allianz zwischen Seaborn und Aqua Comms erstreckt sich auch auf künftige Systeme und Verzweigungen, die jede der Parteien künftig konstruieren und betreiben könnte, was den Kunden jedes Betreibers maximale Flexibilität bietet.

Um weitere Informationen über Seaborn Networks zu erhalten, besuchen Sie bitte die Website www.seabornnetworks.com.

Um weitere Informationen über Aqua Comms zu erhalten, besuchen Sie bitte die Website www.aquacomms.com oder schreiben eine E-Mail an media@aquacomms.com.

Über Seaborn Networks

Seaborn Networks ist ein führender Entwickler, Eigentümer und Betreiber unabhängiger Untersee-Glasfaserkabelsysteme, darunter der Systeme \“Seabras-1\“ zwischen New York und São Paulo und \“ARBR\“ zwischen São Paulo und Buenos Aires (dienstbereit voraussichtlich im 4. Quartal 2018). Seaborn wurde von erfolgreichen Führungskräften der Unterseekabel-Branche gegründet, die Erfahrungen im Entwurf, in der Konstruktion, Finanzierung und im Betrieb vieler der weltweit größten Untersee- und terrestrischen Netze einbrachten. Weitere Informationen über Seaborn Networks und sein neues Untersee-Kabelsystem zwischen Brasilien und den USA, Seabras-1, finden Sie unter www.seabornnetworks.com.

Über Aqua Comms DAC

Aqua Comms DAC ist der Eigentümer und Betreiber des Transatlantik-Kabels \“AEConnect\“ und des Kabels \“CeltixConnect\“ in der Irischen See. Das Unternehmen wurde mit der Vision gegründet, Untersee-Glasfaserkabelnetze zu konstruieren, zu erwerben oder mit solchen zusammenzugehen, um den weltweiten Medien, Inhalte-Anbietern und IT-Firmen Netzlösungen hoher Kapazität anbieten zu können. Weitere Informationen über Aqua Comms und sein neues transatlantisches Unterseekabelsystem \“AEConnect\“ finden Sie unter www.AquaComms.com.

Medienkontakte: nKate Wilson, Seaborn Networks nTel.: +1-978-471-3169 nE-Mail: kate.wilson@seabornnetworks.com 
iMiller Public Relations für Aqua Comms nTel.: +1-866-307-2510 npr@imillerpr.com 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/564494/Seabras_1___Aquacomms_nGE__Hi_Res.jpgnLogo - nhttps://mma.prnewswire.com/media/564518/SEABORN_LOGO_STRAPLINE_2.jpgnLogo - nhttps://mma.prnewswire.com/media/564495/Aqua_Comms_RGB__1_Logo.jpg 

nn

n Seaborn Networks und Aqua Comms gründen strategische Allianz – schaffen eine Untersee-Kabelverbindung der nächsten Generation zwischen Südamerika und Europan Kommanditgesellschaft