Tony Elumelu Foundation nimmt Bewerbungen für den 4. Zyklus des 100-Millionen-Dollar-Programms zur Entwicklung des Unternehmertums entgegen

Lagos, Nigeria (ots/PRNewswire)BEWERBUNGSFRIST: 1. März 2018

PROGRAMMDATEN: 1. Mai bis Dezember 2018

Afrikas größte philanthropische Stiftung zur Förderung des Unternehmertums, die Tony Elumelu Foundation (TEF), gab heute bekannt, dass sie jetzt Bewerbungen für Geschäftsideen annimmt, die Afrika transformieren können.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622651/Tony_Elumelu_Foundation.jpg )

Um sich zu bewerben, füllen Sie die Online-Bewerbung auf application.tonyelumelufoundation.org aus. Der Einsendeschluss ist Mitternacht (Westafrikanische Zeit, WAT) am 1. März 2018.

Das Programm stellt wertvolle Instrumente für den Geschäftserfolg zur Verfügung, darunter:

Schulung: Eine 12-wöchige, intensive Online-Schulung zur Unterstützung bei der Gründung und Verwaltung eines Unternehmens

Mentoring: Mentoren von Weltrang, die die Unternehmer in den frühen Transformationsphasen des Geschäfts begleiten

Finanzierung: 5.000 US-Dollar* Startkapital, um das Konzept unter Beweis zu stellen, plus Zugang zu weiteren Finanzmitteln

Netzwerk: Zugang zum größten Netzwerk afrikanischer Start-ups und zu den eigenen globalen Kontakten von TEF

Das Programm, das jetzt seinen vierten Zyklus beginnt, ist die auf 10 Jahre ausgelegte 100-Millionen-Dollar-Verpflichtung von TEF, bis zum Jahr 2024 10.000 afrikanische Unternehmer zu identifizieren, auszubilden, zu betreuen und zu finanzieren.

Der Gründer von TEF, mehrfacher Unternehmer und Philanthrop Tony O. Elumelu, CON, sagte:

„Als wir das TEF-Programm auf den Weg brachten und 100 Millionen Dollar zusagten, wusste ich, dass wir eine Wirkung erzielen würden, aber diese Größenordnung hatte ich mir nie vorgestellt. Wir haben eine Bewegung afrikanischer Unternehmer entfesselt – eine Kraft, die so stark ist, dass ich überzeugt bin, dass sie alle zusammen Afrika verändern werden. Wir brauchen die besten und klügsten Menschen Afrikas, damit sie ihre Geschäfte erweitern und unseren Kontinent aufbauen können.“

1.000 Unternehmer werden auf der Grundlage der Realisierbarkeit ihrer Ideen, einschließlich der Marktchancen, des finanziellen Verständnisses, der Skalierbarkeit, der Führungsqualitäten und unternehmerischen Fähigkeiten ausgewählt.

Teilnahmeberechtigung:

1. Das Geschäft muss seinen Sitz in Afrika haben

2. Das Geschäft muss gewinnorientiert sein

3. Das Geschäft muss 0 bis 3 Jahre alt sein

4. Die Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt und entweder Personen mit rechtmäßigem Wohnsitz in Afrika oder Staatsbürger eines afrikanischen Landes sein

Der CEO der Stiftung, Parminder Vir OBE, sagte:

„Wir würden uns besonders über Bewerbungen von Frauen und Personen, die Französisch oder Portugiesisch sprechen, freuen. Unsere 3.000 Ehemaligen sind bereits dabei, ihr Geschäft auszubauen und ihr Leben zu verbessern. Wenn Sie ein Transformationsunternehmen oder eine Idee haben, bietet sich hier eine Chance für Sie.“

* Die 5.000 US-Dollar Startkapital werden entsprechend dem offiziellen Gegenwert laut der Zentralbank von Nigeria zum Zeitpunkt der Auswahl für das Programm ausbezahlt.

Informationen zur Tony Elumelu Foundation

Die langfristige Investition der Stiftung in die Stärkung afrikanischer Unternehmer ist ein Kennzeichen von Tony Elumelus Philosophie des „Afrikapitalismus“, die Afrikas Privatwirtschaft – und vor allen Dingen die Unternehmer – als Katalysator für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Kontinents begreift.

www.tonyelumelufoundation.org

Pressekontakt:

+234-705-454-6117
E: Bolanle.omisore@tonyelumelufoundation.org
www.tonyelumelufoundation.org

  Nachrichten

Tony Elumelu Foundation nimmt Bewerbungen für den 4. Zyklus des 100-Millionen-Dollar-Programms zur Entwicklung des Unternehmertums entgegen gmbh günstig kaufen

Read more

Das ist der Silvester-Knaller: Gefährdete Wildbienen fliegen auf HamburgExperten der Deutschen Wildtier Stiftung finden bei ihrer Inventur im Norden Deutschlands Rote-Liste-Wildbienenarten

}

Andrena fuscipes (Heide-Sandbiene): Sie steht auf der Vorwarnliste und wurde im Hamburger Westen gefunden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/37587 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Deutsche Wildtier Stiftung/Roland Günter“

Hamburg (ots) – Die Wildbienen-Bilanz der Deutschen Wildtier Stiftung schließt zum Jahreswechsel mit einem höchst erfreulichen Ergebnis ab. Besonders bemerkenswert: Der Fund von sechs seltenen und gefährdeten Wildbienenarten, die von den Biologen bei ihrer Kartierung 2017 im Norden Deutschlands entdeckt wurden. Einige dieser Arten stehen auf der Roten Liste Deutschlands. Die erst seit kurzem beschriebene Furchenbienenart Lasioglossum monstrificum wurde im Hamburger Westen gefunden. Die Holz-Blattschneiderbiene Megachile ligniseca gilt als bundesweit stark gefährdet. Auch vier sehr seltene Heidekraut-Bienen gingen den Biologen auf ihrer Suche „ins Netz“.

Sechs auf einen Streich – für die Forscher ist das eine kleine Sensation. „Die Lasioglossum monstrificum wurde erst vor wenigen Jahren überhaupt beschrieben. Sie gilt in Deutschland als sehr selten und konnte jetzt an insgesamt fünf Standorten im Hamburger Stadtgebiet nachgewiesen werden“, beschreibt Manuel Pützstück, Umweltwissenschaftler bei der Deutschen Wildtier Stiftung, die Furchenbienenart. Sie lebt auf sandigen Böden. Auch Megachile ligniseca, die bundesweit kaum zu finden ist, war bislang im Norden äußerst selten nachweisbar! „Diese Art ist vor allem in lichten Wäldern sowie an Waldrändern verbreitet und benötigt stehendes Totholz mit Käferbohrlöchern zur Nestanlage.“

Die Heidekraut-Sandbiene Andrena fuscipes, die Seidenbiene Colletes succinctus sowie die parasitisch lebende Heide-Filzbiene Epeolus cruciger und die Heide-Wespenbiene Nomada rufipes sind ausschließlich in den immer rarer werdenden Sandgebieten mit ausreichend großen Heidekrautbeständen zu finden. „Insgesamt haben wir bei unseren Erfassungen bis jetzt 119 Wildbienenarten in Hamburg und Umgebung nachgewiesen“, zieht Manuel Pützstück Bilanz. Davon sind sieben Arten auf der Roten Liste Deutschlands, 27 Arten auf der Roten Liste Schleswig-Holsteins und 26 Arten auf der Roten Liste Niedersachsens gelistet.

Die Kartierung der Deutschen Wildtier Stiftung ist eine wichtige Grundlage, um Lebensräume für Wildbienen zu verbessern. Für das in Hamburg 2016 gestartete Projekt ist ein Zeitraum von vier Jahren vorgesehen. 2020 können die Daten dann ausgewertet und die Rote Liste für Hamburg erstellt werden. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes hat Deutschlands „Wildbienenpapst“ Dr. Christian Schmid-Egger von der Deutschen Wildtier Stiftung. Bei der Erstellung der ersten Roten Liste für Hamburg wertet Schmid-Egger bereits vorhandene Altdaten aus. Eine wesentliche Quelle für diese Daten ist das Zoologische Museum der Universität Hamburg – insbesondere die Sammlung von Friedrich Wilhelm Kettner (1896-1988). Mitarbeiter des zoologischen Institutes unterstützen das Projekt, das von der Deutschen Wildtier Stiftung finanziert wird.

Kostenloses Bildmaterial über die Pressestelle

Pressekontakt:

Eva Goris, Pressesprecherin, Christoph-Probst-Weg 4, 20251 Hamburg,
Telefon 040 9707869-13, Fax 040 9707869-19,
E.Goris@DeutscheWildtierStiftung.de, www.DeutscheWildtierStiftung.de

  Nachrichten

Das ist der Silvester-Knaller: Gefährdete Wildbienen fliegen auf Hamburg
Experten der Deutschen Wildtier Stiftung finden bei ihrer Inventur im Norden Deutschlands Rote-Liste-Wildbienenarten FORATIS

Read more

Baumängel, Unachtsamkeit, Folgekosten – Endabnahme des Neubaus: Das ist zu beachten

Hamburg (ots) – Das Warten hat endlich ein Ende: Das Eigenheim ist fertig, für den Einzug fehlt nur noch die Abnahme des Neubaus. Oft zählt dies als letzte Chance, um Baumängel zu dokumentieren. Wenn der Bauherr dabei unachtsam ist, können hohe Folgekosten entstehen. Die Bauabnahme gehört zum Bauvorgang und bildet einen relevanten Bestandteil. „Wer das Haus abnimmt, bestätigt, dass der Bauvertrag eingehalten wurde. Deshalb ist eine gewisse Gründlichkeit äußerst wichtig, allerdings auch sehr zeitintensiv“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/).

Solange der Bauherr das neue Eigenheim nicht abgenommen hat, liegt die Beweislast bei dem Bauunternehmer. Im Streitfall ist er dazu verpflichtet zu beweisen, dass er fehlerfrei und vertragsgemäß gearbeitet hat. „Falls Mängel nicht vom Bauherrn bemerkt werden, muss dieser die Reparatur oder Nachbesserung aus eigener Tasche bezahlen“, so Scharfenorth weiter.

Was tun bei Mängeln?

In speziellen Fällen kann der Häuslebauer die Abnahme verweigern, beispielsweise wenn größere Mängel vorhanden sind. In Folge dessen muss er die letzte fällige Rechnung nicht bezahlen, da eine vollständige Überweisung oft als rechtsverbindliche Abnahme gilt. Bauherrn müssen die Fehler und Makel dokumentieren und sie in einer bestimmten Frist schriftlich übermitteln.

Gewährleistungsfrist

Mit der Abnahme beginnt die vier- beziehungsweise fünfjährige Gewährleistungsfrist, in der Handwerker verpflichtet sind alle auftretenden Mängel zu beheben. Die Dauer hängt von der gesetzlichen Regelung der Vertragsform ab: Verträge nach BGB (Bürgerlichem Gesetzbuch) haben eine regelmäßige Verjährungsfrist von fünf Jahren, Verträge nach VON (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) vier. Danach können Bauherrn die Gewährleistungsansprüche nur noch in absoluten Ausnahmefällen durchsetzen, beispielsweise bei arglistiger Täuschung. „Nicht jeder Häuslebauer kennt sich mit dem Thema ‚Bauen‘ aus. Deshalb empfehlen wir Fachleute, zum Beispiel unabhängige Gutachter, bei der Abnahme miteinzubeziehen“, sagt Scharfenorth. Interessierte, die derzeit planen ein Haus zu bauen und noch nach einer geeigneten Baufinanzierung suchen, erstellen sich ganz schnell und einfach ihr individuelles Angebot unter https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt:

Baufi24 GmbH
Stephan Scharfenorth,
Tel. +49 (0) 800 808 4000
E-Mail: redaktion@baufi24.de
Pressekontakt: Hasenclever Strategy, Walter Hasenclever,
Tel: +49 421 42 76 37 39, Mobil: +49 171 493 57 83,
E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

  Nachrichten

Baumängel, Unachtsamkeit, Folgekosten – Endabnahme des Neubaus: Das ist zu beachten GmbHmantel

Read more

Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft

Baierbrunn (ots) – Ein Husten wie Hundegebell, dazu Atemnot und Angst: Etwa jedes zehnte Kind erlebt im Lauf der ersten Lebensjahre mindestens eine Attacke von Pseudokrupp. „So schwierig es erscheint: Ich rate, möglichst Ruhe auszustrahlen, erst mal besänftigend auf das Kind einzureden und es möglichst schnell warm anzuziehen und ans geöffnete Fenster zu bringen“, sagt der Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie und Allergologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Lübeck, Prof. Matthias Kopp, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Die kalte Luft hilft, die Schwellung der oberen Atemwege zu mindern und diese zu befreien. Um die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zusätzlich zu erhöhen und das Atmen zu erleichtern, können Eltern kurzzeitig das heiße Wasser im Bad voll aufdrehen. Sobald sich das Kind etwas beruhig hat, kann ein kühles Getränk helfen.

Haben Eltern das Gefühl, dass das Kind gleich keine Luft mehr bekommt, sollten sie die 112 wählen und den Notarzt rufen. Bedrohlich ist die Lage, wenn das Kind apathisch und sehr erschöpft wirkt oder blaue Lippen hat. Selbst mit dem Auto in die Notaufnahme einer Klinik sollten Eltern nur dann fahren, wenn ein zweiter Erwachsener auf der Rückbank neben dem Kind sitzen und es beaufsichtigen kann. Einen Notfallplan zum Download finden Eltern unter www.baby-und-familie.de/pseudokrupp.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 12/2017 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

  Nachrichten

Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft gmbh mit 34c kaufen

Read more

Gas-Union GmbH, Frankfurt verkauft Minderheitsbeteiligung an EWT

Frankfurt am Main (ots) – Gas-Union verkauft Minderheitsbeteiligung

Gas-Union verkauft ihre 37,8 % Anteile an der Erdgas Westthüringen Beteiligungsgesellschaft, Bad Salzungen (EWT) mit Wirkung zum 31.12.2017 an die bisherige Hauptgesellschafterin, die Mainova AG. Die Unterzeichnung der entsprechenden Verträge erfolgte am 18.12.2017.

Der Verkauf der Anteile erfolgt im Rahmen der Neuordnung des Beteiligungsportfolios und ist Bestandteil der bereits im Jahr 2016 verabschiedeten Strategie der Gas-Union, die konsequent umgesetzt wird.

Pressekontakt:

Michael Gülden
Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Gas-Union GmbH, Frankfurt am Main
Mail: guelden@gas-union.de
Tel. 069 3003256

  Nachrichten

Gas-Union GmbH, Frankfurt verkauft Minderheitsbeteiligung an EWT kleine gmbh kaufen

Read more

Pietro Lombardi (25) exklusiv in Closer: „Ich will mich verlieben“

}

Pietro Lombardi (25) exklusiv in Closer: "Ich will mich verlieben"
Cover Closer 52/2017. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104352 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Bauer Media Group, Closer/Closer“

Hamburg (ots) – Seit der Scheidung von Ex-Frau Sarah hat Pietro Lombardi (25) die Zeit genutzt, um seine Zukunft zu planen. Exklusiv in Closer (EVT 19.12.) verrät er, wovon er träumt – und mit wem er Weihnachten verbringt.

Pietro ist bereit für eine neue Frau an seiner Seite: „Ich will mich unbedingt verlieben. Ich bin ein totaler Beziehungsmensch. Aber wenn, dann richtig, ich mache keine halben Sachen.“ Aber obwohl einige Verehrerinnen ihm auf Facebook ziemlich direkte Angebote machen, ist der Sänger nicht interessiert: „Ich werde mich sicher nicht in eine Frau verlieben, die ich aus dem Internet kenne. Ich habe auch keinen Bock auf Tinder oder so was. Ich bin echt kein Playboy, ich will nicht einfach eine abschleppen.“

Obwohl Pietro und Sarah geschieden sind, feiern sie Weihnachten gemeinsam als Familie: „Sarah hat mich eingeladen, wir feiern mit Alessio bei ihrer Tante. Wir machen das wie früher auch: Tanne, Weihnachtslieder und Geschenke. Alessio ist ja jetzt zwei, ein großer Junge! Der weiß, was er sich wünscht, und packt alles selber aus.“ Und auch für Sarah wird Pietro ein Geschenk unter den Baum legen: „Das gehört sich doch so, wenn man zusammen feiert und eingeladen ist.“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 52/2017, EVT 19.12.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, David Holscher, Telefon: 040/3019-2561.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Sarah Lüth
T +49 40 30 19 10 34
sarah.lueth@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

  Nachrichten

Pietro Lombardi (25) exklusiv in Closer: „Ich will mich verlieben“ gmbh kaufen wie

Read more

Luxus-Makler und TV-Star Marcel Remus ist stolz auf Mutter Silke: 20 Kilo weniger dank Weight Watchers – jetzt startet sie neu durch

}

Luxus-Makler und TV-Star Marcel Remus ist stolz auf Mutter Silke: 
20 Kilo weniger dank Weight Watchers - jetzt startet sie neu durch
„Ich bin unheimlich stolz auf das, was meine Mutti geschafft hat“, sagt Marcel. „Und ihre positive Ausstrahlung ist einfach der Wahnsinn.“ Fotocredit: © Weight Watchers / Nadine Dilly, honorarfrei für redaktionelle Zwecke bis 30.11.2018. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „Weight Watchers/Nadine… mehr

Ein Dokument

Düsseldorf (ots) – Als auf 30 Jahre Ehe die Trennung von ihrem Mann folgt, ist das für Silke Remus erst einmal ein Tiefschlag. Jahrelang hat sie sich um die Familie gekümmert und ihrem Mann den Rücken freigehalten. Die eigene Unabhängigkeit ist dabei auf der Strecke geblieben. Doch Silke nutzt den Neustart und packt das Leben beim Schopf: Neuer Job als Immobilienmaklerin und vor allem – ein ganz neues Lebensgefühl. Mit dem WW Your Way-Programm nimmt Silke über 20 Kilo ab. Voller Leichtigkeit, Selbstliebe und Energie startet Silke durch. Immer an ihrer Seite: Ihr Sohn, Luxus-Makler und TV-Personality Marcel Remus, bekannt aus den VOX-Formaten „Goodbye Deutschland“ oder „Mieten kaufen wohnen“.

„Ich bin unheimlich stolz auf das, was meine Mutti geschafft hat“, sagt Marcel. „Und ihre positive Ausstrahlung ist einfach der Wahnsinn.“ Innerhalb von acht Monaten verliert Silke über 20 Kilo mit Weight Watchers – und gewinnt dabei ein Selbstbewusstsein, das sie vorher nicht kannte: „Nie habe ich mich in meinem Körper so wohl gefühlt wie jetzt.“ Und das strahlt die frischgebackene Maklerin auch im Kundengespräch aus.

Fit für den neuen Traumjob

„Maklerin zu sein ist ein toller Beruf. Ich bin täglich von schöner Architektur und spannenden Menschen umgeben.“ Silke genießt die Arbeit an der Seite ihres Sohnes Marcel, der sie beim Neustart unterstützt. Doch die körperliche Herausforderung hat sie zunächst unterschätzt: „Als ich als Maklerin angefangen habe, habe ich gemerkt: Von Termin zu Termin zu hetzen ist sehr anstrengend. Da brauchte ich ein Sauerstoffzelt, bevor ich mit den Kunden reden konnte“, lacht sie. „Doch im Kundenkontakt ist Souveränität und ein stilsicherer Auftritt wichtig. Das war einer der Gründe, warum ich unbedingt mit Weight Watchers starten wollte. Jetzt, nach der Abnahme, bin ich bei der Arbeit offen und entspannt und auch vor der TV-Kamera viel gelassener. Das fühlt sich toll an.“

Neuentdeckte Liebe für gutes Essen

„Ich habe in meinem Leben sämtliche Diäten probiert, aber nichts hat funktioniert. Das hat dazu geführt, dass ich jahrelang zu wenig und eintönig gegessen habe.“ Dass sie bei Weight Watchers genießen kann bis sie satt ist, war für Silke daher eine neue Erfahrung: „Weight Watchers hat mir die Freude am Essen zurückgegeben.“ Entscheidend war hier auch die Unterstützung von Silkes Coach Ingrid: „Ingrid ist nicht nur ein toller Mensch, sondern hatte auch immer die richtigen Tipps und motivierende Worte für mich.“ Und Kochen ist für Silke inzwischen zur Leidenschaft geworden: „Die WW-Rezepte auszuprobieren macht riesig Spaß. Ich teste Lebensmittel, auf die ich selber nie gekommen wäre: Kichererbsen oder rote Linsen zum Beispiel. Und die SmartPoints helfen dabei, Lebensmittel auszuwählen, die gut für mich sind.“ Großer Fan ist Silke vom neuen WW Your Way-Programm: „Die zero Points® Lebensmittel machen alles noch flexibler und leichter. Ich spare Zeit, bin richtig satt und nehme trotzdem ab.“

Den Alltag genießen

Weight Watchers ist in Silkes Leben inzwischen fester Bestandteil. „Ich habe immer einen großen Vorrat zuhause: Eier, Quark, Gemüse, Fleisch und Fisch. Damit kann ich super Gerichte zaubern.“ Asiatische Gemüsepfannen gehören dabei zu Silkes Favoriten. Und jeden Nachmittag gönnt sie sich eine süße Auszeit: „Kekse oder ein WW-Schokoriegel und dazu Kaffee – das brauch ich einfach. Und es passt super ins Punktebudget. Man muss wirklich auf nichts verzichten.“ Silke plant ihr SmartPoints-Budget so, dass es perfekt zu ihr passt. „WW Your Way lässt sich mit jedem Lebensstil vereinen. Ich bin sicher: Jeder kann mit Weight Watchers abnehmen.“

Voller Power in den Tag

Weight Watchers hat Silke zu einem neuen Körpergefühl verholfen. Und weil das Programm nicht nur auf gute Ernährung setzt, sondern auch zu mehr Bewegung motiviert, steht auch Sport wieder regelmäßig auf Silkes Agenda: „Ich bin zur leidenschaftlichen Läuferin geworden. Morgens um halb sieben geht’s los.

Zu Beginn bin ich die Runde mit meinem Golden Retriever Leo gelaufen, aber inzwischen hält er mit meiner Kondition nicht mehr mit – zugegeben: Er ist auch nicht mehr ganz der jüngste.“ Endlich hat Silke die Power, die sie für ihren Job und ihr neues Leben braucht.

„Nehmt euer Leben in die Hand!“

„Manchmal muss ich erst in den Spiegel schauen, um zu verstehen, was ich bereits erreicht habe. Früher war ich mit meinem Spiegelbild sehr unzufrieden, heute sehe ich eine dynamische Frau mitten im Leben.“ Und die Komplimente der anderen geben ihr recht: „Das schönste Kompliment war, dass ich jetzt zehn Jahre jünger aussehe“, freut sie sich. Und mit ihrem Neustart will Silke auch andere Frauen motivieren: „Nehmt euer Leben in die Hand und bleibt unabhängig. Auch wenn es mal nicht so läuft: Bleibt dran, es geht immer wieder aufwärts – sowohl beim Abnehmen, als auch generell im Leben.“

Pressekontakt:

Weight Watchers (Deutschland) GmbH
Unternehmenskommunikation
Andrea Hahn / Karsten Biermann
E-Mail: unternehmenskom@weight-watchers.de
Tel. +49 (0) 211 / 9686-163 oder -216

  Nachrichten

Luxus-Makler und TV-Star Marcel Remus ist stolz auf Mutter Silke:
20 Kilo weniger dank Weight Watchers – jetzt startet sie neu durch gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Read more

GRIP – Das Motormagazin: „Ein Bulli zum Jubiläum – das Finale!“

}

GRIP feiert 10 Jahre – und der umgebaute VW T2 zum runden Geburtstag muss pünktlich auf die Straße rollen! Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6605 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/RTL II“

München (ots) – Sendetermin: Sonntag, 10. Dezember 2017, um 18:00 Uhr bei RTL II

GRIP feiert 10 Jahre – und der umgebaute VW T2 zum runden Geburtstag muss pünktlich auf die Straße rollen! Außerdem: „Dets Allradkombis“ und „GRIP auf der Veterama“.

Ein besonderer Geburtstag verdient ein besonderes Auto: GRIP wird 10! Und was könnte zu so viel TV-Kult besser passen als ein kultiges Fahrzeug? Aus diesem Grund verlost GRIP einen komplett restaurierten und umgebauten VW Bulli, Baujahr 1972. Seit letzter Woche erstrahlt der seltene T2 in neuem Lack – in einer Farbkombination, die ganz nach dem Geschmack der GRIP-Fans sein dürfte. Der aufwändige Innenausbau samt Klapp-Bett und diversen Camping-Accessoires läuft auf Hochtouren. Außerdem kommt der überholte Vierzylinder-Boxermotor wieder an seinen angestammten Platz im Heck. Das alles unter tatkräftiger Mithilfe von Det Müller und Helge Thomsen. Und das Beste: Ein glücklicher Zuschauer kann den einzigartigen GRIP-Jubiläums-Bulli am Ende gewinnen! Doch bis der kultige VW T2 im GRIP-Style und einem Wert von rund 40.000 Euro auf die Straße rollen kann ist, wartet noch viel Arbeit auf die geballte Manpower. Schließlich soll GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie persönlich die Jungfernfahrt machen. Aber bei einem so ambitionierten Projekt bleiben Probleme nicht aus. Der Zeitplan ist denkbar knapp: Ob es der Bulli rechtzeitig zur Premiere auf die Essen Motor Show schafft?

Zu welchen Grund-Tarifen findet man empfehlenswerte Allrad-Winter-Kombis? Gebrauchtwagenexperte Det Müller schaut sich einen Subaru Legacy AWD für 2.000 Euro, einen BMW 530d xDrive Touring für 7.000 Euro und einen Insignia Sports Tourer 4×4 für 15.000 Euro an. Er gibt Tipps, worauf man bei seinen drei Empfehlungen achten muss, damit man im Nachhinein keine bösen Überraschungen erlebt.

Veterama – Europas größter Teilemarkt für Oldtimer. Ein Sprichwort unter Oldtimersammlern lautet: „Was man nicht auf der Veterama findet, findet man auch sonst nirgendwo.“ Hier treffen sich Schatzsucher, Trödler, Autoverrückte sowie Restaurier-Profis. Verkauft wird alles, von Original-Spezialschrauben bis zum kompletten restaurierungsbedürftigen Auto. Und alle suchen das ultimative Schnäppchen. Mit rund 45.000 Besuchern und 4.000 Ausstellern ist die Veterama das Mekka für Oldtimer-Enthusiasten. GRIP hat sich dort einmal umgesehen.

„GRIP – Das Motormagazin“ am 10. Dezember 2017, 18:00 Uhr bei RTL II

Über „GRIP – Das Motormagazin“:

Seit zehn Jahren und in über 400 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags um 18:00 Uhr bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP – Das Motormagazin“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

Pressekontakt:

RTL II Kommunikation
Hannes Gräbner
089 – 64185 6522
hannes.graebner@rtl2.de

  Nachrichten

GRIP – Das Motormagazin: „Ein Bulli zum Jubiläum – das Finale!“ gesellschaft GmbH

Read more

ALDI SÜD Einkaufstaschen für den guten ZweckZweite ALDI SÜD Taschenaktion zur Unterstützung der Manuel Neuer StiftungNeues Kinder- und Jugendhaus in München geplant

}

Zweite ALDI SÜD Taschenaktion zur Unterstützung der Manuel Neuer Stiftung / Neues Kinder- und Jugendhaus in München geplant.Wer mit seinen Weihnachtseinkäufen etwas Gutes tun möchte, verstaut diese einfach in der neuen ALDI SÜD Mehrwegtasche. Damit unterstützt der Discounter erneut die Manuel Neuer… mehr

Mülheim an der Ruhr / München (ots) – Wer mit seinen Weihnachtseinkäufen etwas Gutes tun möchte, verstaut diese einfach in der neuen ALDI SÜD Mehrwegtasche. Denn mit deren Verkauf unterstützt der Discounter erneut die Manuel Neuer Kids Foundation (MNKF). Ab dem 4. Dezember verkauft ALDI SÜD zum zweiten Mal bunte Einkaufstüten aus der „Color Bag Limited Edition“ als Aktionsartikel für den guten Zweck. Der Gewinn fließt vollständig an die Manuel Neuer Kids Foundation.

Vor gut drei Jahren eröffnete die MNKF das Kinder- und Jugendhaus „MANUS“ in Manuel Neuers Heimat Gelsenkirchen-Buer. Die MNKF betreut und fördert hier täglich rund 70 sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche und bietet ihnen neben warmen Mahlzeiten und Hausaufgabenbetreuung auch verschiedene Freizeitangebote, vom Waldausflug über den Museumsbesuch bis zum Hip-Hop-Workshop. „Das ‚Manus‘ ist für viele junge Menschen zu einem festen Anlaufpunkt geworden. Die Erfolge im Ruhrgebiet motivieren uns, unser Engagement auch in andere Städte zu tragen“, so Manuel Neuer. „Wir planen ein weiteres ‚MANUS‘ in meiner Wahlheimat München zu eröffnen, auch um mich persönlich noch stärker einbringen zu können“, so der Welttorhüter.

Bereits im Sommer hatte ALDI SÜD Einkaufstaschen zur Unterstützung der MNKF angeboten. Mit den Einnahmen soll nun die Einrichtung eines zweiten Hauses in München gefördert werden. „Wir haben bereits erste Gespräche geführt und werden in Kürze die entsprechenden Verträge unterzeichnen“, so Manuel Neuer.

Der Discounter ALDI SÜD setzt damit sein gesellschaftliches Engagement fort, das auch darauf setzt, die Kunden mit einzubeziehen. „Wir sind überzeugt von der wertvollen Arbeit, die die Manuel Neuer Kids Foundation leistet. Daher möchten wir der Stiftung gerne dabei helfen, ihr Angebot auszubauen und noch mehr Kinder zu erreichen“, sagt Kirsten Geß, Director Communication bei ALDI SÜD. „Mit der Taschenkooperation können unsere Kunden ganz einfach beim Einkauf Gutes tun.“

Die bunten Einkaufshelfer sind für 79 Cent in allen ALDI SÜD Filialen erhältlich. Dies ist die zweite Taschenverkaufsaktion zu Gunsten der MNKF. In den nächsten drei Jahren wird es weitere dieser Aktionen geben.

Neben den Erlösen aus dem Verkauf der Mehrwegtüten fördert ALDI SÜD die Arbeit der Foundation über drei Jahre mit einer jährlichen Spende von 100.000 Euro.

Infos zur MNKF unter: www.neuer-kids-foundation.de

Pressekontakt:

Unternehmensgruppe ALDI SÜD, Kirsten Geß, presse@aldi-sued.de
Pressematerial: aldi-sued.de/presse

  Nachrichten

ALDI SÜD Einkaufstaschen für den guten Zweck
Zweite ALDI SÜD Taschenaktion zur Unterstützung der Manuel Neuer Stiftung
Neues Kinder- und Jugendhaus in München geplant kaufung gmbh planen und zelte

Read more

Künftiger bayerischer Ministerpräsident Markus Söder sieht in Doppelspitze „viele, viele Chancen“

Bonn/München (ots) – Nach Ansicht des künftigen bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder bietet die künftige Doppelspitze bei der CSU viele Möglichkeiten. „Bayern geht es sensationell als Bundesland. Das heißt, wir bauen auf einer sehr guten Politik auf – und gleichzeitig brauchen wir in Berlin eine starke, stabile Regierung. Insofern bietet diese Teilung – einerseits Horst Seehofer als Parteivorsitz nach Berlin und ein Stück weit Erneuerung in München – viele, viele Chancen“, sagte Söder am Montag dem Fernsehsender phoenix. Deutschland sei in einer schwierigen Lage. Nach der Bundestagswahl und den gescheiterten Sondierungsgesprächen herrsche eine „große Instabilität“. „Und da braucht es jemanden, der Erfahrung hat und der weiß, wie man solche Verhandlungen führt.“

Innerparteilich sei die personelle Neuaufstellung in der CSU ein „wichtiges Signal der Geschlossenheit“, so Söder. Nun müsse nicht mehr untereinander diskutiert werden, sondern mit den Bürgern.

Über die bisherige Zusammenarbeit mit seinem Erz-Rivalen Horst Seehofer sagte Söder: „Wir haben in den vergangenen Jahren gute Zeiten gehabt und fast gute Zeiten. Aber eines hat uns immer geeint: Die Verantwortung für Bayern und die CSU. Immer wenn es ernst wurde, haben wir uns zusammengerauft und das Beste für das Land gewollt. Und das eint uns auch heute.“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

Künftiger bayerischer Ministerpräsident Markus Söder sieht in Doppelspitze „viele, viele Chancen“ neuer GmbH Mantel

Read more