Robert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis 2017 für seinen Roman „Die Hauptstadt“

nn n n nn n nn n n

Frankfurt am Main (ots) – Der Gewinner des Deutschen Buchpreises 2017 ist Robert Menasse. Er erhält die Auszeichnung für seinen Roman \“Die Hauptstadt\“ (Suhrkamp).

Die Begründung der Jury:

\“Das Humane ist immer erstrebenswert, niemals zuverlässig gegeben: Dass dies auch auf die Europäische Union zutrifft, das zeigt Robert Menasse mit seinem Roman \’Die Hauptstadt\‘ auf eindringliche Weise. Dramaturgisch gekonnt gräbt er leichthändig in den Tiefenschichten jener Welt, die wir die unsere nennen. Und macht unter anderem unmissverständlich klar: Die Ökonomie allein, sie wird uns keine friedliche Zukunft sichern können. Die, die dieses Friedensprojekt Europa unterhöhlen, sie sitzen unter uns – \’die anderen\‘, das sind nicht selten wir selbst. Mit \’Die Hauptstadt\‘ ist der Anspruch verwirklicht, den Robert Menasse an sich selbst gestellt hat: Zeitgenossenschaft ist darin literarisch so realisiert, dass sich Zeitgenossen im Werk wiedererkennen und Nachgeborene diese Zeit besser verstehen werden.\“

Der Jury für den Deutschen Buchpreis 2017 gehören an: Silke Behl (Radio Bremen), Mara Delius (Die Welt), Christian Dunker (autorenbuchhandlung berlin), Katja Gasser (Österreichischer Rundfunk), Maria Gazzetti (Casa di Goethe, Rom), Tobias Lehmkuhl (freier Kritiker, Berlin) und Lothar Schröder (Rheinische Post).

Für die Auszeichnung waren außerdem nominiert: Gerhard Falkner (Romeo oder Julia, Berlin Verlag), Franzobel (Das Floß der Medusa, Paul Zsolnay), Thomas Lehr (Schlafende Sonne, Carl Hanser), Marion Poschmann (Die Kieferninseln, Suhrkamp) und Sasha Marianna Salzmann (Außer sich, Suhrkamp).

Mit dem Deutschen Buchpreis 2017 zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen Roman des Jahres aus. Förderer des Deutschen Buchpreises ist die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland. www.deutscher-buchpreis.de

Pressekontakt:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
nThomas Koch, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
nTelefon +49 (0) 69 1306-293, E-Mail: t.koch@boev.de
n
nCathrin Mund, PR-Managerin
nTelefon +49 (0) 69 1306-292, E-Mail: mund@boev.de

nn

n Robert Menasse erhält den Deutschen Buchpreis 2017 für seinen Roman \“Die Hauptstadt\“n kleine gmbh kaufen

Bautätigkeit zieht zum Ende des Sommers an – Arbeitsvolumen nimmt im August weiter zu

nn n n nn n nn n n

Wiesbaden (ots) – Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im August 2017 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 1,4 % gestiegen ist. Bereits im Vormonat war die Bautätigkeit leicht gestiegen (+0,1 %). Die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer (- 1,4 %) sowie die Bruttolohnsumme (- 0,2 %) sanken dagegen erneut im Vormonatsvergleich.

Die Frühindikatoren fielen zuletzt allerdings wieder ungünstiger aus. So sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Juli gesunken (- 1,1 %), was einem starken Rückgang im Wohnungsbau geschuldet war (- 8,7 %). Auch die Baugenehmigungen im Hochbau sanken im Juli deutlich (- 8,4 %), wobei dort alle Bausparten zu dem Rückgang beitrugen.

Die Bauwirtschaft wird dabei nach wie vor vom konjunkturellen Umfeld begünstigt, die Rahmenbedingungen haben sich in den vergangenen Monaten allerdings zum Teil leicht verschlechtert. So sind die Zinsen für neu zu vergebene Wohnungsbaukredite zuletzt gestiegen und liegen auf dem höchsten Niveau seit Februar 2016. Da gleichzeitig in den vergangenen Monaten die Immobilienpreise weiter gestiegen sind, steigt die Kreditbelastung bei Neukäufern an. Derweil hat sich die Stimmung im Verarbeiten Gewerbe laut Umfragen noch weiter verbessert. Der weitere drastische Anstieg der Lieferzeiten dürfte zu baldigen Kapazitätserweiterungen führen und auch einen weiteren Anstieg der Investitionen in Wirtschaftsbauten mit sich bringen. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie erwarten für dieses Jahr einen Anstieg des Umsatzes im Bauhauptgewerbe um 5 % bzw. 6 %.

Pressekontakt:

Dr. Torge Middendorf, Tel.: 0611/707-2720, TMiddendorf@soka-bau.de

nn

n Bautätigkeit zieht zum Ende des Sommers an – Arbeitsvolumen nimmt im August weiter zun Existenzgründung

Schlitzer Destillerie bietet vollkommen neues Geschmackserlebnis: Der Bio MandelRose®-Liqueur überzeugt

nn n n nn n nn n n

Schlitz (ots) – Die Schlitzer Destillerie, eine der ältesten Destillerien der Welt, hat nach einer Rezeptur des Fuldaer Ladencafés MandelRose einen neuartigen Premium-Liqueur erfolgreich am Markt eingeführt. Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit ist ein Liqueur erster Güte in Bio-Qualität entstanden, der durch eine vornehme Süße besticht.

Neben dem puren Genuss eignet sich der Liqueur auch als MandelRose Spritz in einem guten Prosecco. Auch lassen sich Kaffeegetränke wie Espresso oder Cappuccino mit ihm wunderbar veredeln. Beim Kochen verfeinert der Liqueur Kuchen und Cremes.

Beste Zutaten in Bio-Qualität geben dem Liqueur seinen einzigartig natürlichen Geschmack. Er ist erhältlich in 0,5 Literflaschen und ideal als Geschenk in 0,1 Literflaschen. Er ist erhältlich im Handel oder direkt im Onlineshop der Schlitzer Destillerie.

Mehr Informationen unter www.schlitzer-destillerie.de oder www.mandelrose.de

   Bildmaterial: nhttp://mandelrose.com/MandelRose-Liqueur-frei.png nhttp://mandelrose.com/MandelRose-Liqueur.png 

Pressekontakt:

Schlitzer Destillerie
nGeschäftsführer Tobias Wiedelbach
nIm Grund 16
n36110 Schlitz
nTelefon: 0 66 42 / 52 67
nFax: 0 66 42 / 72 85
nE-Mail: info@schlitzer-destillerie.de

nn

n Schlitzer Destillerie bietet vollkommen neues Geschmackserlebnis: Der Bio MandelRose®-Liqueur überzeugtn vendita gmbh wolle kaufen

EANS-Adhoc: WIENWERT AGVeröffentlichung der Halbjahreszahlen 2017 – Ergebnis nach Steuern iHv minus EUR 2.525.786,35

nn n n nn n nn n n

n--------------------------------------------------------------------------------n  Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euron  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist dern  Emittent verantwortlich.n--------------------------------------------------------------------------------nnHalbjahresergebnis/Unternehmen/WIENWERT/Bilanzverlustn29.09.2017nnWien - Die WIENWERT AG veröffentlicht hiermit ihre Halbjahreszahlen zumn30.06.2017 auf Basis eines ungeprüften UGB-Einzelabschlusses.nnDas Ergebnis nach Steuern beläuft sich aufgrund von geplanten Anfangsverlustennauf minus EUR 2.525.786,35.nnDie Bilanz zum 30.06.2017 weist einen Bilanzverlust iHv EUR 2.815.245,36, sowienein Eigenkapital iHv EUR 2.214.754,64 aus.nnDie Eigenkapitalquote ist aufgrund der geplanten Anfangsverluste sowie dernPlatzierung einer EUR 5 Millionen-Unternehmensanleihe auf rund 31,7% gesunken.nnFolgende Schuldverschreibungen der Gesellschaft sind in den Handel am DrittennMarkt der Wiener Börse einbezogen:nnAT0000A1W4Q5 (Dritter Markt, Marktsegment corporates standard)nnEmittent: WIENWERT AG, Getreidemarkt 10, 1010 WiennnnnnRückfragehinweis:nnWIENWERT AGnStefan Gruze, CE0n+43 664 88258800nsg@wienwert.atnnEnde der Mitteilung                               euro adhocn--------------------------------------------------------------------------------nnnnEmittent:    WIENWERT AGn             Getreidemarkt  10n             A-1010 WiennTelefon:     01 3320707nFAX:         nEmail:    office@wienwert.atnWWW:      http://www.wienwert.atnISIN:        AT0000A1W4Q5nIndizes:     nBörsen:      WiennSprache:     Deutschn 

nn

n EANS-Adhoc: WIENWERT AG
Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2017 – Ergebnisnnach Steuern iHv minus EUR 2.525.786,35n GmbHmantel