Huobi Group und SBI Group erreichen Abschluss einer strategischen Partnerschaftsvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der globalen Märkte für digitale Assets

Singapur (ots/PRNewswire) – Vor Kurzem konnten, Leon Li, Vorstandsvorsitzender der Huobi Group, und Yoshitaka Kitao, Vorstandsvorsitzender der SBI Group (zuvor Softbank Investment Group), den Abschluss einer strategischen Partnerschaftsvereinbarung erreichen, über die gemeinsame Finanzdienstleistungen für digitale Assets in Asien entwickelt werden sollen. Der Handel mit digitalen Assets wird ab Anfang 2018 sowohl SBI Virtual Currencies als auch von Huobi Japan angeboten.

Die Huobi Group wurde 2013 gegründet. Nach vier Jahren mit einer stabilen Geschäftsentwicklung ist die Group zu einem weltweit führenden Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Assets im Hinblick auf die Technikplattform, Produktreihen, das System zur Risikosteuerung, Betrieb und Kundendienst aufgestiegen. Die Huobi Group hat bislang Millionen von Kunden aus über 130 Ländern und Regionen in der Welt zu Diensten gestanden und ist ab sofort auch im Handelsgeschäft tätig und betreibt Geschäftszentren in Singapur, Hongkong, Südkorea, Japan und in weiteren Ländern.

Die SBI Group ist einer der weltweit größten integrierten Finanzkonzerne und einer der größten Unternehmen in Asien für Risikokapital und privates Anlagevermögen. Die SBI Group hat seine Pläne veröffentlicht, in deren Rahmen \“ein neues Finanzökosystem auf der Grundlage einer Kryptowährung\“ geschaffen werden soll. Man hatte dort eine Reihe von Geschäftsfeldern im Zusammenhang mit Kryptowährungen entwickelt, wie beispielsweise Mining, Hedgefonds und weitere. Im Oktober 2017 wurde SBI Virtual Currency durch die Financial Services Agency Japan autorisiert, mit digitalen Assets zu handeln. SBIVC ist eine der ersten elf Unternehmen, die die Erlaubnis zum Erwerb von Lizenzen für den Finanzhandel mit digitalen Assets erhalten haben.

Den sehr unterschiedlichen Bedürfnissen von Investoren in Kryptowährungen entsprechend werden Huobi und SBI eine tief reichende Zusammenarbeit in Bereichen wie Kapital und Geschäftsbetrieb führen. Neben dem Aufbau von zwei Tochtergesellschaften werden Huobi und SBI Technologien, Wissen und Personal auf flexible Weise mobilisieren, um gemeinsam Geschäftsfelder im Zusammenhang mit digitalen Assets in Japan und im übrigen Asien mithilfe gegenseitiger Ergänzung und ihrer jeweiligen Stärken entwickeln. Die Zusammenarbeit der beiden Parteien wird für die Branche für digitale Assets in Asien und der Welt einen Meilenstein darstellen.

Pressekontakt:

Dong Tingyu
n+86-18271456216 dongtingyu@huobi.com



Huobi Group und SBI Group erreichen Abschluss einer strategischen Partnerschaftsvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der globalen Märkte für digitale Assets gmbh kaufen 1 euro

Thomas Hetz zu dem aktuellen Gesundheitsreport der Barmer und den Krankenständen in der Zeitarbeit

Berlin (ots) – Laut einer Auswertung der Barmer Krankenkasse lagen die Krankenstände 2015 \“bei Arbeitnehmern in Leiharbeit sowie in befristeten Beschäftigungsverhältnissen\“ über dem Durchschnitt, wie das \“Hamburger Abendblatt\“ in dem Artikel \“Leiharbeit und befristete Jobs machen krank\“ gestern berichtete. Thomas Hetz, Hauptgeschäftsführer des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP), erklärt dazu:

\“Wie die Barmer selbst in ihrem Report erklärt, sind die gesundheitlichen Beeinträchtigungen in der Zeitarbeit \’auf ein allgemein vergleichsweise belastendes Tätigkeitsspektrum von Arbeitnehmern in Leiharbeit und damit nicht ausschließlich auf den Leiharbeiter-Status an sich zurückzuführen\‘. Es ist mehr als bedauerlich, dass die Ergebnisse von Studien immer wieder dramatisiert und überzeichnet werden und so auf Kosten der Zeitarbeit Schlagzeilen produziert werden. Dabei wird die Zeitarbeit mal wieder als Prügelknabe des deutschen Arbeitsmarktes dargestellt. So entsteht ein Bild unserer Branche, das längst überholt und von vorgestern ist.

Es ließen sich im Übrigen beliebig andere Branchen oder Berufsgruppen herausgreifen. So liegt nach Angaben des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln der Krankenstand in der Öffentlichen Verwaltung im Jahr 2015 mit 18,6 Fehltagen beispielsweise über dem bundesweiten Durchschnitt von 17,3 Tagen. Es ist nicht akzeptabel, dass ein so wichtiger Wirtschaftszweig wie die Zeitarbeit, der Arbeitgeber für tausende Mitarbeiter in Deutschland ist, immer dann skandalisiert wird, wenn es um Aufmerksamkeit geht.\“

Pressekontakt:

Gesa Kok
nBundesarbeitgeberverband der
nPersonaldienstleister e.V. (BAP)
nUniversitätsstr. 2-3a
n10117 Berlin
nTelefon: +49 30 206098 -30
nTelefax: +49 30 206098 -39
nE-Mail: presse@personaldienstleister.de



Thomas Hetz zu dem aktuellen Gesundheitsreport der Barmer und den Krankenständen in der Zeitarbeit gmbh kaufen 34c

Carl Data Solutions finalisiert Übernahme der Vermögenswerte von AB Embedded Systems

Vancouver, Britisch-Kolumbien (ots/PRNewswire) – Carl Data Solutions Inc. (CSE:CRL, FSE:7C5, OTC:CDTAF) (\“Carl Data\“ oder das \“Unternehmen\“) freut sich, in Anknüpfung an seine Pressemitteilungen vom 17. Januar 2017, 9. März 2017 und 20. Oktober 2017 bekanntzugeben, dass es die Übernahme (die \“Übernahme\“) bestimmter intellektueller Eigentumswerte, materieller Vermögenswerte und immaterieller Vermögenswerte von AB Embedded Systems Ltd. (\“AB Embedded\“) gemäß der Vereinbarung über den Kauf von Vermögenswerten zwischen Carl und AB Embedded vom 30. November 2017 abgeschlossen hat.

Mit dieser Akquisition verschiedener Tools für Hardware-Design bzw. Entwicklung und Quellcode ist Carl Data in der Lage, kundenspezifische Geräte zu liefern. Die Tools für Platinenprototypisierung und Mikromanufaktur unterstützen außerdem die komplett interne Produktentwicklung mit der schnellstmöglichen Marktreife. Die Produktions-Tools sind ein integraler Bestandteil für alle IIoT-Tätigkeiten (IIoT=Industrielles IoT).

In Zusammenhang mit der Übernahme hat sich Carl bereiterklärt:

- AB Embedded 400.000 Stammaktien von Carl zum Preis von 0,32 $ je n  Aktie zuzuteilen (Ausgabedatum: 30. November 2017); undn- AB Embedded 400.000 Stammaktien von Carl zum Preis von 0,32 $ je n  Aktie zuzuteilen (Ausgabedatum: 30. November 2018), sofern folgenden  Bedingungen erfüllt sind: (A) AB Embedded hat einen unabhängigen n  Auftragnehmervertrag vom 1. Juli 2017 (den \"unabhängigen n  Auftragnehmervertrag\") zwischen Carl, AB Embedded und Attila Bene, n  Gründer und CEO von AB Embedded, nicht vor dem 30. November 2018 n  aufgekündigt, und (B) Carl hat den unabhängigen n  Auftragnehmervertrag nicht vor dem 30. November 2018 aus wichtigem n  Grund aufgekündigt. 

Darüber hinaus hat Carl in Zusammenhang mit der Übernahme seinen Aktientauschvertrag mit AB Embedded und seinen Aktionären vom 3. März 2017 offiziell aufgekündigt.

Greg Johnston, CEO von Carl Data, kommentierte: \“Die Übernahme von AB steht in Einklang mit Carls Strategie, seine Positionierung durch komplementäre Unternehmen und Technologien zu stärken. Im Fall von AB sind wir jetzt in der Lage, bei der Implementierung unserer Lösungen den schlüsselfertigen Aspekt zu optimieren. Komplementäre Hardware und Telemetrielösungen bedeuten eine schnellere Integration unserer SaaS-basierten Anwendungen für Kunden zu einem äußerst attraktiven Preis.\“

Informationen zu Carl Data Solutions Inc.

Carl Data Solutions Inc. ist ein IIoT-Unternehmen (IIoT=Industrielles IoT), das innovative Lösungen zur Erhebung, Speicherung und Analyse von Informationen für datenzentrische Unternehmen entwickelt. Das Unternehmen hat in jüngster Zeit verschiedene Firmenübernahmen abgewickelt und hilft seinen Kunden bei Analyse und Verständnis aller Formen von Umgebungsdaten durch eine leistungsstarke Plattform mit Tools für Datenerhebung, Überwachung, Reporting und prädiktive Analyse.

Carl Data entwickelt innovative Anwendungen, die neue, cloudbasierte Massenspeicherdienste und Analysetools (BDaaS) unterstützen, damit Kommunen, Versorgungsbetriebe und andere vertikale Industriesektoren von Skalierbarkeit profitieren können. Auf Grundlage dieser Methoden für Datenerhebung und -speicherung bringt das Unternehmen intelligente SaaS-basierte Anwendungen hervor (SaaS=Software-as-a-Service), die Daten von vielen verschiedenen Quellen erheben und tiefe Einblicke für die Entscheidungsfindung liefern können. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.CarlSolutions.com.

Im Namen des Vorstands:

Greg JohnstonnnPresident, Chief Executive Officer, DirectornnCarl Data Solutions Inc. 

Die Canadian Securities Exchange (Betreiber: CNSX Markets Inc.) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

Kimberly Bruce, Corporate Communications, Carl Data Solutions Inc., Tel.: (778) 379-0275, E-Mail: kimberly@carlsolutions.com



Carl Data Solutions finalisiert Übernahme der Vermögenswerte von AB Embedded Systems FORATIS