Safariland VIEVU bringt die LE5-Körperkamera mit dem branchenweit ersten wählbaren Sichtfeld und der Fähigkeit zur Auto-Aktivierung heraus

nn n n nn n nn n n

Ontario, Kalifornien (ots/PRNewswire)Drahtlose, WLAN- und CAS-fähige Auto-Aktivierungstechnologie stellt für die Strafverfolgung moderne Vernetzungsleistungen zur Verfügung

Safariland® VIEVU®, ein führender Anbieter bei der Verwaltung von über Körperkameras und auf Video aufgenommenen Beweismitteln und eine Marke von The Safariland Group, wird auf der Jahreskonferenz der International Association of Chiefs of Police 2017, die vom 21.-24. Oktober in Philadelphia, Pennsylvania, stattfindet, erstmals seine LE5(TM)-Körperkamera vorstellen. Die technischen Fortschritte, die bei LE5-Kamera gemacht wurden, bieten eine in der Branche führende Vernetzungs- und Anschlussfähigkeit, mit deren Hilfe Funkgeräte, Smartphones, Holster, Fahrzeuge und weitere vernetzte Kommunikationsgeräte eingebunden werden können.

Die LE5-Körperkamera, die jetzt mit Drahtlos-Technologie ausgestattet ist, bringt zwei in der Branche erstmals angebotene Eigenschaften nach vorne: ein durch den Anwender auswählbares Sichtfeld und einen USB-C-Anschluss. Sie ist vollständig einstellbar, um in einem 95-Grad-Winkel aufzunehmen, was dem Sichtfeld des menschlichen Auges entspricht, in einem schmaleren 70-Grad-Winkel für einen stärker fokussierten Blick oder in einem 120-Grad-Weitwinkel. Der USB-C-Anschluss bietet die Möglichkeit zur Schnellaufladung und Hochgeschwindigkeitsübertragung und sein symmetrisches und doppelseitiges Design ermöglichen ein einfaches Anschließen.

\“Ich bin sehr gespannt darauf, unsere Kamera der fünften Generation auf den Markt bringen zu können, zumal in ihr Kundenfeedback und Innovationen aus Jahrzehnten sowie die neueste Optik-Technologie steckt. Dank der aktuellsten Komponenten bietet die LE5 die Funktionalität und Flexibilität, wie sie in den Rückmeldungen der Kunden immer wieder gefordert wurden\“, sagte Sean McCarthy Leiter von VIEVU und des Geschäftsbereichs Wearable Technology bei Safariland. \“Wir erkennen die Nachfrage unserer Nutzer nach einem leichten, kompakten Kameradesign, das über eine ganze Reihe von leicht anpassbaren Optionen bei der Anbringung verfügt und mit einem leicht bedienbaren Schiebeschalter ausgestattet ist. Es sind der letzte Schliff und die Aufmerksamkeit fürs Detail, die unsere langjährigen Kunden besonders schätzen werden.\“

Die Safariland VIEVU LE5-Kamera funktioniert nahtlos zusammen mit dem Safariland® 7TS(TM)-Dienstholster mit CAS(TM)-Technologie, wobei die patentrechtlich geschützte, marktführende Chip-Technologie zum Einsatz kommt, damit die Safariland VIEVU-Kamera immer dann automatisch aktiviert wird, sobald eine Waffe aus dem Holster gezogen wird.

Der Einsatz einer energiesparenden Drahtlos-Technologie und von WLAN-Streaming verbessern die Möglichkeiten der Beamten. Die Kamera kann über 12 Stunden lang ununterbrochen aufzeichnen, ohne dass die Batterie wieder aufgeladen werden müsste, wodurch große Mengen an Livestream-Videos und das Hinzufügen von Metadaten von außen möglich sind. Mit einer Speicherkapazität von 50 Stunden an Material bietet die Kamera wählbare Zeitspannen für Voraufzeichnungen von bis zu drei Minuten und für Nachaufzeichnungen von bis zu einer Minute mit Bild und Ton, wodurch gewährleistet wird, dass entscheidende Momente eines Ereignisses aufgenommen werden. Zu den weiteren Funktionen gehören der leicht bedienbare Schiebeschalter, eine IP66-Schutzartkennzeichnung für Wasserbeständigkeit und eine vom Anwender wählbare Aufnahmeanzeige, entweder mit LED-Leuchten oder im Covert-Modus nur mit Vibration, und das alles in einem Paket, das weniger als fünf Unzen wiegt.

\“Wir bei Safariland wissen, dass Polizeibeamte gerne ihre Ausrüstung selbst an ihren Bedarf anpassen und entsprechende Änderungen vornehmen, um ihr System perfekt anzuschließen, weswegen wählbare Optionen zu den Kernelementen bei diesem Design gehören. Die LE5-Körperkamera und die CAS-Technologie geben den Weg vor, wie Strafverfolgungsbehörden Vernetzungsmöglichkeiten und Technik in die Polizeiarbeit einbinden\“, fügte McCarthy hinzu. \“Diese zukunftsweisende tragbare Technologie bekräftigt noch einmal unser Engagement bei der Bereitstellung der innovativsten Lösungen für die Strafverfolgung.\“

Ebenso wie andere Safariland VIEVU-Körperkameras ist die LE5-Kamera in ihr System zum Beweismittelmanagement, das die CJIS-Vorgaben erfüllt, integriert. Behörden können zwischen VIEVU® Solution(TM), dem komplett in die Cloud ausgelagerten System, das auf der Azure Government-Cloud von Microsoft aufbaut, und VERIPATROL(TM), der stationären Lösung, wählen.

Produktpräsentationen dieser neuen, am Körper tragbaren Technologie werden während der gesamten IACP-Konferenz 2017 an Stand Nr. 1515 durchgeführt. Behörden haben zudem die Möglichkeit, die Technik zu testen und auszuwerten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vievu.com.

Über VIEVU

VIEVU® ist ein führender Anbieter von Körperkamera- und Videotechnologien, der sichere, qualitativ hochwertige Videokameras für die Bereiche Strafverfolgung, Sicherheit, medizinische Notfalldienste und Erste Hilfe bereitstellt. VIEVU Solution(TM), das unternehmenseigene, komplett in die Cloud ausgelagerte System der nächsten Generation zur Behandlung von Beweismitteln, baut auf Microsoft® Azure Government Cloud auf, der ersten Cloud für Unternehmen, die den Standards der Criminal Justice Information Services (CJIS) vom FBI entspricht. VIEVU war der erste Anbieter von Körperkameras mit der Automated-Video-Redaction-Technologie (Automatische Videobearbeitung), ein hoch modernes Bearbeitungswerkzeug, dass dafür entwickelt wurde, um Gesichter und Objekte, die auf Körperkameras aufgenommen wurden, ohne den Eingriff eines Anwenders unkenntlich zu machen, um die Privatsphäre und Identität von Opfern, völlig Unbeteiligten, am Rande Beteiligten und verdeckt ermittelnde Polizeibeamten zu schützen. Die VIEVU-Technologie baut auf den Erfahrungen der Polizei auf und kommt bei Tausenden von Strafverfolgungsbehörden in 17 Ländern zum Einsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vievu.com.

Über The Safariland Group

The Safariland Group ist ein weltweit führender Anbieter einer breiten Palette von Sicherheits- und Überlebensprodukten für die Segmente Öffentliche Sicherheit, Militär, Beruf und Outdoor. The Safariland Group bietet eine Reihe renommierter Markennamen für diese Märkte, darunter Safariland®, Med-Eng®, Safariland® Armor, Safariland® VIEVU®, Mustang Survival®, Bianchi®, Break Free®, PROTECH® Tactical, Defense Technology®, Hatch®, Monadnock®, Identicator® und NIK®. Der Leitspruch der Safariland Group \“Together, We Save Lives(TM)\“ ist die zentrale Botschaft, die sich in ihren lebensrettenden und schützenden Produkten verwirklicht. The Safariland Group hat ihren Hauptsitz in Jacksonville, Florida. The Safariland Group ist ein Handelsname von Safariland, LLC.

Weitere Informationen über The Safariland Group und diese Produkte erhalten Sie unter www.safariland.com.

Pressematerial und -informationen finden Sie unter www.safariland.com/media-center.html.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:nCGPR nAngie Mathews n(714) 768-1140 nAngie@cgprpublicrelations.com 

nn

n Safariland VIEVU bringt die LE5-Körperkamera mit dem branchenweit ersten wählbaren Sichtfeld und der Fähigkeit zur Auto-Aktivierung herausn gmbh kaufen risiko

RWB Fonds: Eine Milliarde für Anleger

nn n n nn n nn n n

Oberhaching (ots) – Die Anleger der RWB Private Capital Fonds können sich freuen: Ihre Private Equity Investitionen entwickeln sich erfolgreich. Der Exit-Motor läuft weiter auf Hochtouren. Allein in 2017 flossen bereits über 135 Millionen Euro an die RWB Dachfonds zurück.

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG (RWB), eine Tochter der RWB Group, hat seit der Gründung im Jahr 1999 Rückflüsse über eine Milliarde Euro aus erfolgreichen Unternehmensverkäufen erzielt. Der durchschnittlich realisierte Verkaufsmultiplikator liegt bei 1,9x. Über 500 Millionen Euro wurden bereits an die Kunden ausgezahlt. Bei einem Großteil der RWB Dachfonds werden Rückflüsse nicht direkt ausgeschüttet, sondern in neue Zielfonds reinvestiert. Anleger profitieren von dieser Wiederanlage mit einer besonders hohen Investitionsquote.

\“Eine Milliarde Euro ist natürlich eine magische Zahl, über die wir uns sehr freuen. Wie all die Jahre zuvor auch, sind wir aber weiterhin bestrebt, mit der Auswahl der besten Zielfonds und der Entwicklung neuer Produkte das Optimum für unsere Kunden herauszuholen\“, freut sich RWB Vorstand Horst Güdel über den Erfolg. Im laufenden Jahr 2017 sind mit Ende des dritten Quartals bereits mehr als 135 Millionen Euro an die RWB Fonds zurückgeflossen. Über 50 Millionen Euro wurden an die Anleger ausgeschüttet.

Zwei RWB Fonds können noch bis Jahresende gezeichnet werden

Für Privatanleger eignen sich nach der Überzeugung der RWB ausschließlich breit streuende, sicherheitsorientierte Dachfonds. Mit dem RWB International VI steht aktuell ein Fonds vor der Schließung, der vor allem für langfristig orientierte Anleger interessant ist. \“Wir streuen das gesammelte Anlagekapital bei diesem Fonds weltweit über hunderte Unternehmen und sorgen so für maximale Sicherheit. Die Rückflüsse werden zunächst reinvestiert. So erzielen wir eine Investitionsquote von mehr als 150 Prozent\“, erläutert RWB Vorstand Norman Lemke.

Zudem kann noch bis Jahresende der RWB Direct Return gezeichnet werden. Mit diesem Fonds bietet die RWB den ersten geschlossenen Fonds ohne anfängliche Emissionskosten an, der zudem mit einer kürzeren Laufzeit konstruiert wurde. Der RWB Direct Return investiert 100 Prozent des angelegten Kapitals unmittelbar. \“Wir verdienen an diesem Produkt erst dann, wenn es erfolgreich war und unsere Anleger bereits profitiert haben\“, so Lemke weiter.

Sowohl der RWB International VI als auch der RWB Direct Return können noch bis zum 31. Dezember 2017 gezeichnet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rwbcapital.de.

Über die RWB Group AG:

Die RWB wurde 1999 aus der Überzeugung gegründet, die Anlageklasse Private Equity, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil in den Portfolios institutioneller Investoren und gehobener Privatvermögen ist, als ebenso wichtigen und geeigneten Baustein für den Vermögensaufbau privater Anleger zu etablieren. Seit ihrer Gründung macht die RWB Group Private Equity für Privatanleger über Dachfonds investierbar – mit großem Erfolg. RWB hat das Geld von 80.000 Anlegern bereits in über 170 Private Equity-Zielfonds weltweit und damit mehr als 2.500 Zielunternehmen investiert. Über 1.500 dieser Beteiligungen wurden bereits teilweise oder komplett verkauft. Der durchschnittlich erzielte Verkaufsmultiple liegt bei den RWB Fonds zwischen 1,9x und 2,0x.

Mehr unter: www.rwbcapital.de

Pressekontakt:

Philipp Klöckner
nRWB Group
nTel.: 089/6666 94-446
nphilipp.kloeckner@rwb-group.com

nn

n RWB Fonds: Eine Milliarde für Anlegern Firmengründung