Warum wir die digitale Bundestagswahl brauchen

nn n n nn n nn n n

München (ots) – Ist die Wahlurne noch zeitgemäß? Die GEMA hat in ihrer Mitgliederversammlung 2017 gezeigt, dass es möglich ist, hochkomplexe Wahlverfahren per E-Voting digital sicher durchzuführen. Die Erfahrungen daraus können hervorragend für die Forschung politischer Wahlen genutzt werden bestätigte die Polyas GmbH, Anbieter der Wahl-Software.

Die GEMA hat erstmals ihre Mitgliederversammlung per E-Voting in einem hochkomplexen und sicheren Verfahren durchgeführt. Wähler konnten damit zum ersten Mal bei einer großen Veranstaltung im Vorfeld online abstimmen oder das Stimmrecht über einen Stellvertreter ausüben lassen. Mitglieder vor Ort stimmten zusätzlich elektronisch über 54 Anträge über WLAN auf rund 600 Tablets ab. Erstmals wurde so eine Mitgliederversammlung komplett end-to-end online durchgeführt. Mit der Mitgliederversammlung hat die GEMA somit auch die elektronische Stimmabgabe in Deutschland ein Stück vorangebracht.

Lesen Sie hier mehr: http://gema-politik.de/warum-wir-die-digitale-bundestagswahl-brauchen/

Pressekontakt:

Nadine Remus
nSenior Kommunikationsmanagerin
nGEMA Generaldirektion
n
nTelefon +49 89 48003-583
nE-Mail nremus@gema.de

nn

n Warum wir die digitale Bundestagswahl brauchenn gesellschaft kaufen münchen

Vislink schließt Vertrag mit Panasonic über die Bereitstellung von beispiellosen Kapazitäten bei der Videokommunikation für die Eisenbahnbranche

nn n n nn n nn n n

Hemel Hempstead, England (ots/PRNewswire)Einsatz der Vislink-Technik wird Eisenbahnbetreibern beeindruckende neue und verbesserte Leistungen und Dienstangebote bringen

Vislink, ein Unternehmen von xG Technology Inc. (Nasdaq: XGTI, XGTIW), einem führenden Anbieter von drahtlosen Video-Lösungen für Sendeanstalten, Strafverfolgungsbehörden und Verteidigungstechnologie, hat bekannt gegeben, dass es einen Vertrag mit Panasonic System Solutions Europe (\“Panasonic\“) über die Zusammenarbeit bei Projekten unterzeichnet hat, über die der Eisenbahnbranche die bewährte Vislink-Technik für Videokommunikation zur Verfügung gestellt werden soll. Diese Technologie verfügt über das Potenzial, Eisenbahnbetreibern beispiellose Kapazitäten und Verbesserungen anbieten zu können.

Die jahrzehntelange Erfahrung von Vislink bei der Entwicklung und Bereitstellung von zuverlässigen, qualitativ hochwertigen Systemen zur Videoübertragung, die für den Betrieb in anspruchsvollen Umgebungen ausgelegt sind, bieten der Eisenbahnbranche einzigartige und attraktive Vorteile. Vislink-Lösungen sind perfekt für Anwendungsszenarien geeignet, wie sie in Hochgeschwindigkeitszügen vorkommen, wo sich die Auswirkungen von Stößen und Vibrationen bemerkbar machen und herausfordernde Bedingungen für Funkverbindungen (RF, Rradio Frequency) bestehen – allesamt typisch für den Bahnbetrieb.

James Walton, Präsident von IMT Ltd. und Leiter des Geschäftsbetriebs von IMT und Vislink außerhalb des amerikanischen Kontinents, sagte: \“Wir freuen uns, in diese spannende Partnerschaft mit Panasonic einsteigen zu können, um unsere Technologie auf den Markt für Schienenverkehr zu bringen, wo sie die Chance hat, die betriebliche Effizienz erheblich zu verbessern, indem sie neue und bessere Dienstleistungen, eine höhere Zuverlässigkeit und für Passagiere mehr Sicherheit nach vorne bringt. Wir blicken bei der Zusammenarbeit mit dem Panasonic-Team auf eine erfolgreiche Geschichte zurück, in der wir unsere Funksysteme mit deren Produkten für die Videoübertragung im Rahmen vieler Veranstaltungen und Installationen auf der ganzen Welt zusammengeführt haben. Indem wir dieser Partnerschaft jetzt einen formellen Rahmen geben, rücken unsere Teams für Technik und Vermarktung jetzt noch enger zusammen. Wir sind zuversichtlich, dass darüber beide Unternehmen in der Lage sein werden, ihre jeweiligen Stärken zu nutzen, um an den gemeinsamen Projekten zu arbeiten, die das Potenzial haben, den Markt positiv zu beeinflussen.\“

In der Kooperation mit Panasonic kommt das nachgewiesene Können von Vislink bei Funktechnologien in Fahrzeugen zum Einsatz. Diese wurden für die Nutzung bei anspruchsvollen Echtzeit-Übertragungen von Sportveranstaltungen entwickelt und, wie es den Ursprüngen des Unternehmens als vertrauenswürdiger Anbieter von aufgabenkritischen Videolösungen entspricht, für Anwendungen in den Bereichen Strafverfolgung, Verteidigung und öffentliche Sicherheit.

Aufseiten Vislinks folgt die Kooperation mit Panasonic der Strategie, mit Tier-eins-Technologieanbietern zusammenzuarbeiten, um gemeinsam geschäftliche Möglichkeiten in den jeweils entsprechenden vertikalen Märkten zu identifizieren und zu verfolgen. Durch die Bündelung der Kräfte mit Panasonic befindet sich Vislink auf Augenhöhe mit einem der führenden Anbieter von Techniklösungen und einem der größten Marktteilnehmer auf dem europäischen Verkehrssektor.

Tony O\’Brien, Geschäftsführer von Panasonic System Solutions Europe, sagte dazu: \“Wir haben das klar definierte Ziel, die Lösungen für Vernetzungstechnologien für eine sichere und effizienter Eisenbahnbranche bereitzustellen. Wir mussten den richtigen Technologiepartner finden, der uns in diesem schwierigen Umfeld unterstützen kann, und mit Vislink haben wir ihn gefunden. Gemeinsam können wir die schon lange bestehenden Herausforderungen, denen sich die Branche gegenübersieht, meistern, wozu etwa die Fähigkeit gehört, eine verzögerungsfreie Videoüberwachung im gesamten Schienennetz zu gewährleiten. Durch die Kombination der innovativen Technik von Panasonic zur Videoüberwachung mit der Funktechnik von Vislink ist dieses Ziel nun einen Schritt näher gerückt.\“

Über xG Technology Inc. und Vislink

Die Marken von xG Technology stellen drahtlose Videolösungen für Sendeanstalten, Strafverfolgungsbehörden und den Verteidigungssektor sowie private mobile Breitbandnetze für den Einsatz in herausfordernden Umgebungen bereit. Zum Marken-Portfolio von xG gehören Integrated Microwave Technologies (IMT), Vislink und xMax. xG Technology, das seinen Sitz in Sarasota, Florida, hat, verfügt über mehr als 100 Patente und ausstehende Patentanmeldungen. xG ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der NASDAQ-Börse (Tickersymbol: XGTI) geführt wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.xgtechnology.com.

Vislink hat sich auf die Erfassung der Funkübertragung sowie die Bereitstellung und die Verwaltung von sicheren, qualitativ hochwertigen Live-Videoübertragungen per Funk spezialisiert und bedient die Märkte für Rundfunk und Medien sowie öffentliche Sicherheit und Videoüberwachung. Weitere Informationen über Vislink erhalten Sie unter http://www.vislink.com/.

Über Panasonic System Solutions Europe

Panasonic System Solutions Europe (PSSEU), eine Division von Panasonic Marketing Europe, wurde im April 2016 gegründet und entwickelt Weltklasse-Lösungen für größere Kunden, für die ein Angebot mit einem jeweils einzelnen Ansprechpartner und der Zuweisung zu einem einzigen Verantwortungsbereich besteht. Zu den Lösungen gehören Hard- und Software sowie Verbindungskapazitäten von Panasonic und Produkte von Drittanbietern, die zusammen mit einem Weltklasse-Angebot an Ingenieurskunst und beim Projektmanagement sowie mit weiteren Dienstleistungen bereitgestellt werden. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Branchen Energie, Verkehr und Logistik.

Pressekontakt:

nxG Technology, Inc.:
nDaniel Carpini
n+1 941 953 9035
ndaniel.carpini@xgtechnology.com
nPanasonic System Solutions Europe:
nMichael Pullan
n+44 (0) 1344 853856
nmichael.pullan@eu.panasonic.com
nLogo – https://mma.prnewswire.com/media/492821/Vislink_Logo.jpg
nLogo –
nhttps://mma.prnewswire.com/media/457394/xG_Technology_Inc_Logo.jpg
nLogo – https://mma.prnewswire.com/media/459190/Integrated_Microwave_T
nechnologies_Logo.jpg

nn

Immobilien als Kapitalanlage: Betongold nicht mehr uneingeschränkt eine sichere Geldanlage

nn n n nn n nn n n

Nürnberg (ots) – Immobilien als Kapitalanlage lohnen sich in weiten Teilen Deutschlands nur noch für erfahrene Anleger / Eine Analyse von immowelt.de zeigt: Am höchsten sind die Brutto-Renditen mit bis zu 8 Prozent im Osten und in NRW – in vielen Städten droht allerdings Leerstand / Geringe Renditen im Norden und Süden

Wer sein Geld festverzinst bei der Bank anlegt, kann aktuell froh sein, 1 Prozent Zinsen zu bekommen. Deutlich höhere Renditen sind nach wie vor bei Investitionen in Betongold möglich. Am höchsten sind die durchschnittlichen Brutto-Renditen im Osten Deutschlands und in Nordrhein-Westfalen. Trotzdem lohnt es sich nicht uneingeschränkt, eine vermietete Immobilie als Geldanlage zu kaufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von immowelt.de, für die die Brutto-Mietrenditen von Eigentumswohnungen in 40 ausgewählten deutschen Großstädten berechnet wurden. Die Zinsen bei Fremdfinanzierung, Kaufneben-, Verwaltungs- und Instandhaltungskosten sind nicht berücksichtigt.

Hohe Renditen im Osten und Westen möglich

Dass eine hohe Brutto-Rendite nicht gleich eine sichere Anlage bedeutet, zeigt sich am Beispiel Chemnitz: In der sächsischen Großstadt ist die durchschnittliche Brutto-Rendite mit 8,2 Prozent pro Jahr am höchsten. Der Grund: Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen sind im Vergleich zu den Mietpreisen relativ niedrig. Die Brutto-Rendite ist zwar hoch, die Leerstandsquote allerdings auch. 8,5 Prozent der Wohnungen in Chemnitz stehen leer, das Risiko auf Mieteinnahmen verzichten zu müssen somit groß.

Ähnlich sieht es auch in anderen ostdeutschen Städten aus: In Magdeburg und Halle an der Saale liegt die Brutto-Rendite aktuell bei 6,6 Prozent. Genauso wie Chemnitz zählt auch Halle zu den Städten in Deutschland mit dem größten Leerstand (Quelle: CBRE-empirica-Leerstandsindex 2016). Kapitalanlagen sind in diesen Städten mit einem höheren Risiko verbunden als in Orten mit starkem Zuzug – wie etwa München – und nur für erfahrene Anleger empfehlenswert. Hinzu kommt, dass aufgrund der deutlich niedrigeren Mieten in den Oststädten Instandhaltungs- oder Sanierungskosten stärker ins Gewicht fallen als in Städten mit höherem Mietniveau.

Eine Sonderrolle bei den Ost-Städten spielt Rostock: Lediglich 2,8 Prozent Brutto-Rendite können Immobilienkäufer dort erwarten. Hier treffen hohe Kaufpreise, bedingt durch Tourismus, auf verhältnismäßig niedrige Mieten.

Ein ähnliches Bild wie im Osten zeigt sich auch in einigen NRW-Städten: Mit einer Brutto-Rendite von jeweils 7,2 Prozent liegen Duisburg und Wuppertal nur knapp hinter Chemnitz. Allerdings herrscht auch hier ein erhöhtes Risiko bei Investments aufgrund des Leerstands.

München, Freiburg und Hamburg: nur geringe Renditen möglich Ein anderes Bild zeigt sich im Norden und Süden Deutschlands: München (3,1 Prozent Brutto-Rendite), Freiburg (3,2 Prozent) und Hamburg (3,3 Prozent) haben zwar nicht mit Leerstand zu kämpfen, dafür sind dort die Brutto-Renditen verhältnismäßig niedrig. Die Kaufpreise für Immobilien sind in diesen Städten mittlerweile so hoch, dass sie sich kaum mehr durch die Mieteinnahmen amortisieren lassen. Besonders München ist für Privatinvestoren nur noch bedingt attraktiv. Hier machen Investitionen in Immobilien in der Regel nur Sinn, wenn die Wohnung später selbst oder von den Kindern genutzt werden soll.

Grafiken und Tabellen zu den untersuchten Städten stehen hier zum Download bereit: http://ots.de/WW00m

Weitere Informationen zu den Renditen-Chancen in 40 ausgewählten Städten finden Sie auf http://news.immowelt.de.

Berechnungsgrundlage

Datenbasis für die Berechnung der Miet- und Kaufpreise waren 539.480 Miet- und Eigentumswohnungen, die im 2. Halbjahr 2016 und 1. Halbjahr 2017 auf immowelt.de inseriert wurden. Die Miet- und Kaufpreise spiegeln den Median, also den mittleren Wert der Angebotspreise, wider. Mietpreise sind Nettokaltmieten bei Neuvermietung, Kaufpreise Angebots-, keine Abschlusspreise.

Diese und andere Pressemitteilungen von immowelt.de finden Sie in unserem Pressebereich unter presse.immowelt.de.

Über immowelt.de:

Das Immobilienportal www.immowelt.de ist einer der führenden Online-Marktplätze für Wohnungen, Häuser und Gewerbeimmobilien. Gemeinsam mit immonet.de verzeichnet das Immobilienportal eine Reichweite von monatlich 47 Millionen Visits*. Immowelt.de ist ein Portal der Immowelt Group, die mit bauen.de, umzugsauktion.de und ferienwohnung.com weitere reichweitenstarke Portale betreibt. Zweites Hauptgeschäftsfeld ist die Entwicklung von Softwarelösungen für die Immobilienbranche.

* Google Analytics; Stand: Januar 2017

Pressekontakt:

nImmowelt AG
nNordostpark 3-5
n90411 Nürnberg
n
nBarbara Schmid
n+49 (0)911/520 25-808
npresse@immowelt.de
n
nJan-Carl Mehles
n+49 (0)911/520 25-808
npresse@immowelt.de
n
nwww.twitter.com/immowelt
nwww.facebook.com/immowelt

nn

ZOPO stellt auf dreitägiger Konferenz das Z5000 und P5000-Telefon vor

nn n n nn n nn n n

Berlin (ots/PRNewswire) – Heute war der erste Tag einer dreitägigen Konferenz, in dessen Rahmen ZOPO zwei ihrer Flaggschiff-Smartphones, das Z5000 und P5000, einführte. Auf der Konferenz, die auf dem Messegelände Berlin ab dem 1. September 2017 stattfindet, wurden dem riesigen Publikum – treue Fans der Marke – beliebte Funktionen aufwendig vorgestellt. CEO, Emma Liu, war auf der Konferenz ebenfalls anwesend. Die Publikumsteilnahme war unglaublich und die Unterstützung, die geschätzte Kunden der Marke entgegenbrachten, äußerst erfrischend. Die Atmosphäre bei der Produktenthüllung war von Spannung gezeichnet und trug zur Begeisterung der eigentlichen Einführung und dem Erfolg der Konferenz bei. Mehrere Medienpersönlichkeiten waren vertreten und viele Teilnehmer blieben mit der Frage zurück, ob die beiden Flaggschiff-Telefone wohl die besten von ZOPOs veröffentlichten Produkten sein werden.

Das Z5000 und P5000 sind Aktualisierungen früherer Erzeugnisse, einschließlich einer RAM-Steigerung auf 4 GB, komplettem High Definition-Display, neuer Benutzeroberfläche, besseren Datenschutzoptionen und ausgezeichneten Kamerafunktionen. Das Design ist ebenfalls gut gelungen, insbesondere aufgrund des schlanken Metallrahmens und eleganten Metallgehäuses. Auch in der Hand fühlt sich das Telefon wie ein hochwertiges Produkt an. Die doppelte (13 MP + 5 MP) Rückkamera sticht hervor, während der Lautstärkeregler und die An-/Aus-Schalter sowie ein dedizierter Kameraknopf an der Seite der Telefone platziert sind. Softkey-Tasten unter dem Bildschirm ermöglichen Anwendern eine vermehrte Bildschirmansicht. Der Typ-C-USB- sowie Ladeanschluss befinden sich unten am Telefon. Das für die beiden Flaggschiff-Produkte gewählte Design lässt sich als robust beschreiben. Die beiden Flaggschiff-Telefone werden äußerst wettbewerbsfähig sein.

Das Z5000 ist ein schlankes, leistungsstarkes Gerät, das über eine 5.000 mAH Batterie verfügt. Dies lässt sich am besten im Vergleich mit den aktuell führenden Smartphones auf dem Markt verdeutlichen, die alle über Batterien zwischen 1.700 (iPhone 7) und 3.000 (LG V10) mAh verfügen. Das bedeutet, dass Anwender, die das Internet und Telefon mäßig verwenden, das Z5000 erst nach drei Tagen wieder aufladen müssen. Selbst wenn diese Telefone im Batteriesparmodus aufleuchten, ist mehr als genug Leistung übrig, um weiterhin High Definition-Videos zu streamen, Textnachrichten zu versenden und lange Telefongespräche bis spät in den Abend zu führen. Man könnte meinen, dass sich eine solche robuste Batterie schlecht herumtragen lässt, aber die Dicke von 7,9 mm im Z5000 ist nur einen Bruchteil eines Millimeters dicker, als es bei ähnlichen Modellen der Fall ist. Die Telefone verfügen über integrierte private Sicherheitseinstellungen, sodass alle Benutzeraktionen sicher und geschützt von externen Gefahren ausgeführt werden können.

Das schlanke Äußere des P5000 umschließt einen wunderschönen Bildschirm im Format 18:9 zum Anschauen von Videos, der laut Expertenmeinung langfristig den Standard von 16:9 für High Definition-Wiedergabe ablösen wird. Das bedeutet, dass hochauflösende Spiele, Texte und Videos von einer größeren Anzeige profitieren können, ohne dass an Qualität eingebüßt wird, wie es bei kleineren Bildschirmen der Fall ist. Darüber hinaus können mit der Kamera Aufnahmen gemacht werden, die es mit professionellen Fotografien aufnehmen können. Alle diese Funktionen kommen gemeinsam mit der gleichen 5.000 mAh Batterie, die auch das P5000 hat, sodass Anwender das Gerät über einen Tag benutzen können, bevor sie langsam an das Aufladen denken müssen.

Weitere Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf http://www.zopomobile.com.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/549813/P5000.jpg

Pressekontakt:

Jamie
n+86-136-3299-3244
nmarketing01@zopomobile.com

nn