Frankfurt – BVB, Leipzig – Stuttgart und das Topspiel HSV – Bayern: Der Kampf an der Tabellenspitze am Samstag live nur bei Sky

nn n n nn n nn n n

Unterföhring (ots)

   -	Am \"Super Samstag\" berichten Esther Sedlaczek und Yannick nErkenbrecher mit den Sky Experten Lothar Matthäus, Reiner Calmund undnChristoph Metzelder ab 13.00 Uhr acht Stunden live 
   -	Der \"Super Sonntag\" mit Sky Experte Dietmar Hamann und Michael nLeopold ab 14.30 Uhr sechs Stunden live 
   -	\"Bundesliga kompakt\" mit ausführlichen Zusammenfassungen von nSchalke - Mainz am Freitag direkt nach Abpfiff ab 22.30 Uhr und in nzahlreichen Wiederholungen / Highlights von Köln - Bremen am Sonntag nab 15.30 Uhr 
   -	Mit der neuen Sky Sport App bietet Sky seinen Kunden ab sofort nerstmals in Deutschland In-Match Videos von Toren und Highlights nbereits während laufender Bundesliga-Spiele 
   -	Mit Sky Ticket tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne lange nVertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein 

Nach den internationalen Wettbewerben unter der Woche steht am Wochenende der 9. Bundesliga-Spieltag auf dem Programm. Insbesondere der Dreikampf an der Tabellenspitze zwischen Dortmund, den Bayern und Leipzig steht am Samstag im Mittelpunkt. Insgesamt berichtet Sky am Samstag und Sonntag 14 Stunden live von sieben Begegnungen, wahlweise einzeln und in der Original Sky Konferenz.

Frankfurt – Dortmund und Leipzig – Stuttgart am Samstagnachmittag

Das Moderatoren-Duo Esther Sedlaczek und Yannick Erkenbrecher sowie die Sky Experten Lothar Matthäus, Reiner Calmund und Christoph Metzelder, analysieren die Partien des Nachmittags sowie das \“bwin Topspiel der Woche\“ ab 13.00 Uhr.

Der BVB hat schwierige Tage hinter sich. In der UEFA Champions League kam die Bosz-Elf gegen einen vermeintlich unterlegenen Gegner aus Zypern, Apoel Nikosia, nicht über ein 1:1 hinaus. Zuvor verlor man im Spitzenspiel gegen RB Leipzig mit 2:3. Nun muss Schwarzgelb zur Frankfurter Eintracht. Um die Tabellenführung auch nach dem Spieltag sicher innezuhaben, muss ein Sieg her. Die jüngsten Erinnerungen an die SGE sind aus Dortmunder Sicht jedoch positiv. Im Pokalfinale 2017 schlug die Borussia die Frankfurter mit 2:1.

Das Duell in der Commerzbank-Arena, das Spiel zwischen RB Leipzig und dem VfB Stuttgart sowie alle weiteren Begegnungen des Nachmittags überträgt Sky live und exklusiv

HSV – FC Bayern im \“bwin Topspiel der Woche\“

Am Samstagabend kommt es zum Nord-Süd-Duell zwischen dem Hamburger SV und dem FC Bayern München. Die Entfernung zwischen den beiden Städten ist Sinnbild für das sportliche Gefälle, das zwischen den beiden Vereinen herrscht. Während es der FCB auf die Tabellenspitze abgesehen hat, ist der HSV seit sechs Spielen sieglos. Am Wochenende könnten die Hamburger sogar auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Am \“Super Sonntag\“ führen Sky Experte Dietmar Hamann und Michael Leopold ab 14.30 Uhr durch die sechsstündige Sendung, in der die Partien SC Freiburg gegen Hertha BSC und anschließend VfL Wolfsburg gegen TSG 1899 Hoffenheim exklusiv live übertragen werden.

\“Bundesliga kompakt\“ am Freitag und Sonntag

Bereits am Freitagabend ab 22.30 Uhr zeigt Sky in \“Bundesliga kompakt\“ eine ausführliche Zusammenfassung des Freitagabendspiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FSV Mainz 05. Außerdem werden Zusammenfassungen dieser Begegnung über das gesamte Wochenende hinweg im Rahmen von \“Alle Spiele, alle Tore\“ zu sehen sein.

Auch am Sonntag zeigt Sky von der frühen Partie des Tages zwischen dem 1. FC Köln und dem SV Werder Bremen eine ausführliche Zusammenfassung. \“Bundesliga kompakt\“ beginnt direkt nach Abpfiff um 15.30 Uhr. Darüber hinaus ist auch in der Halbzeitpause des Spiels zwischen dem SC Freiburg und Hertha BSC eine Zusammenfassung des frühen Sonntagsspiels zu sehen.

\“Wontorra – der Fußball-Talk\“ am Sonntag und \“Sky90\“ am Montag

Abgerundet wird das Bundesliga-Wochenende bei Sky am Sonntagvormittag bei \“Wontorra – der Fußball-Talk\“ ab 10.45 Uhr im Free-TV auf Sky Sport News HD und am Montagabend bei \“Sky90 – die Kia Fußballdebatte\“ ab 22.30 Uhr, direkt im Anschluss an das Spitzenspiel der 2. Bundesliga auf Sky Sport Bundesliga 1 HD.

Mit den Supersport Tickets flexibel auch ohne lange Vertragsbindung live dabei

Mit Sky Ticket (skyticket.de) können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne lange Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.de verfügbar

Mit der Sky Sport App per In-Match Videos Bundesliga-Highlights während der Live-Spiele erhalten

Mit der neuen Sky Sport App haben Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets jetzt zudem die Möglichkeit, sich In-Match Videos – Kurzvideos von Toren und weiteren Highlights der bei Sky live übertragenen Bundesliga-Spiele – per Push-Benachrichtigung während der 90 Minuten direkt auf das Smartphone schicken zu lassen. Fans erhalten Videos einzelner Spielszenen zugeschickt, die dann bis Spielende abrufbar sind. Diese Benachrichtigungen sind für die Spiele von bis zu vier ausgewählten Vereinen gleichzeitig, die jederzeit individuell neu festgelegt werden können, verfügbar.

Der 9. Spieltag der Bundesliga von Freitag bis Montag bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars:

Freitag:

22.30 Uhr: \“Bundesliga kompakt\“: FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Super Samstag:

13.00 Uhr: \“Betway Countdown\“: Vorberichte und Analysen mit Lothar Matthäus, Reiner Calmund und Christoph Metzelder

15.15 Uhr: Die Original Sky Konferenz live auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

15.15 Uhr: Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund live auf Sky Sport Bundesliga 2 HD

15.15 Uhr: Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen live auf Sky Sport Bundesliga 3 HD

15.15 Uhr: RB Leipzig – VfB Stuttgart live auf Sky Sport Bundesliga 4 HD

15.15 Uhr: FC Augsburg – Hannover 96 live auf Sky Sport Bundesliga 5 HD

17.30 Uhr: \“Alle Spiele, alle Tore\“ auf Sky Sport Bundesliga 2 HD

17.30 Uhr: \“bwin Topspiel der Woche\“: Hamburger SV – FC Bayern München auf Sky Sport Bundesliga 1 HD und Sky Sport Bundesliga UHD

21.00 Uhr: \“Alle Spiele, alle Tore\“ auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Super Sonntag:

10.45 Uhr: \“Wontorra – der Kia Fußball-Talk\“ auf Sky Sport News HD

14.30 Uhr: \“Super Sonntag\“: Vorberichte, SC Freiburg – Hertha BSC (ab 15.30 Uhr) und VfL Wolfsburg – TSG 1899 Hoffenheim (ab 17.30 Uhr) auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

15.30 Uhr: \“Bundesliga kompakt\“: 1. FC Köln – SV Werder Bremen auf Sky Sport Bundesliga 3 HD

20.30 Uhr: \“Alle Spiele, alle Tore\“ auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Montag:

22.30 Uhr: \“Sky90 – die Kia Fußballdebatte\“ auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Über Sky Deutschland:

Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30. September 2017).

Pressekontakt:

Kontakt für Medien:
nThomas Kuhnert
nSenior Manager Sports Communications
nTel. 089 / 99 58 68 83
nThomas.kuhnert@sky.de
ntwitter.com/SkyDeutschland

nn

n Frankfurt – BVB, Leipzig – Stuttgart und das Topspiel HSV – Bayern: Der Kampf an der Tabellenspitze am Samstag live nur bei Skyn gmbh mantel kaufen deutschland

Erschreckende Bilanz von Aktienemissionen in Deutschland: Chinesische Börsenneulinge verloren im Schnitt 98 Prozent an Wert

nn n n nn n nn n n

Berlin (ots) – 29 Prozent aller Börsengänge seit der Lehman-Pleite waren faktisch Totalverluste

Berlin/Frankfurt, 19. Oktober 2017 – Die Bilanz der Börsengänge in Deutschland seit der Lehman-Pleite ist trotz der anhaltenden Bullenmärkte und immer neuer Rekordstände des deutschen Aktienindex Dax verheerend. Wie das Wirtschaftsmagazin \’Capital\‘ (Ausgabe 11/2017) anhand der Börsendaten für den Zeitraum von 2008 bis heute ermittelt hat, notiert rund die Hälfte der neu im streng regulierten \“Prime Standard\“ eingeführten Aktien unterhalb ihres Ausgabepreises. Knapp ein Drittel waren faktisch Totalverluste. Damit blieben die Neuzugänge klar hinter dem Gesamtmarkt zurück.

Besonders erschreckend ist die Bilanz chinesischer Aktien. Die 20 chinesischen Börsenneulinge im regulierten Markt verloren seit der Erstnotierung im Schnitt 98 Prozent an Wert. 17 der 20 waren mit Einbrüchen von mehr als 80 Prozent quasi Totalverluste. Selbst die noch am besten abschneidende Aktie verlor ein Drittel ihres Wertes. Insgesamt hatten die Emittenten chinesischer Wertpapiere seit der Lehman-Pleite rund 330 Millionen Euro bei Anlegern in Deutschland eingesammelt.

Noch dramatischer fällt die Bilanz der im kaum regulierten Freiverkehr (Open Market) eingeführten neuen Aktien aus, meist Firmen aus den Bereichen Rohstoffe, Edelmetalle und erneuerbare Energien. Rund 92 Prozent dieser Titel sind seitdem wieder aus dem Handel genommen.

Eine Handvoll Überflieger gibt es unter den 108 Neuzugängen im regulierten Markt, der neben klassischen Börsengängen auch Segmentwechsel und Spinoffs umfasst. Zu den Überfliegern zählen beispielsweise der Tierfutterhändler Zooplus mit einem Plus von 928 Prozent oder der Immobilienkonzern Grand City Properties mit plus 568 Prozent.

Pressekontakt:

Christian Kirchner, \’Capital\‘-Korrespondent Frankfurt
nTelefon: 069/79 30 07-514 / Mobil: 0179/455 44 65
nE-Mail: kirchner.christian@capital.de
nwww.capital.de

nn

n Erschreckende Bilanz von Aktienemissionen in Deutschland: Chinesische Börsenneulinge verloren im Schnitt 98 Prozent an Wertn gmbh mantel kaufen verlustvortrag

Angekommen in der Stadt der Sünde: Babylon Berlin feiert erfolgreiche TV-Premiere auf Sky

nn n n nn n nn n n

Unterföhring (ots)

   - 346.000 Zuschauer sahen den Auftakt der neue Serie am ersten n     Abendn   - Die ersten Folgen verfolgten 270.000 Zuschauer an den TV-Gerätenn     sowie weitere 76.000 non-linear via Sky On Demand, Sky Go und n     Sky Ticketn   - Elke Walthelm, Executive Vice President Content: \"Wir freuen n     uns, dass sich schon zum Start der Serie so viele Sky Kunden vonn     der einmaligen Qualität und der faszinierenden Geschichte im n     Berlin der 20ger Jahre haben begeistern lassen.\" 

Unterföhring, 14. Oktober 2017: Freitagabend um 20:15 Uhr hatte das Warten endlich ein Ende: Die mit Hochspannung erwartete Serie Babylon Berlin feierte ihre Premiere auf Sky und begeisterte gleich zum Start insgesamt 346.000 Zuschauer*. Die aufwendigste Serienproduktion in der deutschen TV-Geschichte, kunstvoll und mitreißend inszeniert von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries, fesselte dabei linear 270.000 Zuschauer an den TV-Geräten, weitere 76.000 non-linear über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket.** Die Erstausstrahlung der Doppelfolge auf Sky 1 um 20:15 Uhr erreichte 169.000 Zuschauer mit einem Marktanteile von starken 0,6 Prozent (Z3+), davon 130.000 in der werberelevanten Zielgruppe (E14-59) mit einem Marktanteil von 0,9 Prozent.

Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: \“Babylon Berlin setzt einen völlig neuen Maßstab: Es ist das erste Mal, dass sich ein deutsches TV-Serienprojekt auf Augenhöhe mit internationalen Standards befindet. Wir freuen uns, dass sich schon zum Start der Serie so viele Sky Kunden von der einmaligen Qualität und der faszinierenden Geschichte im Berlin der Zwanzigerjahre haben begeistern lassen.\“

Die insgesamt 16 Episoden der Gemeinschaftsproduktion von X Filme Creative Pool, ARD Degeto, Sky und Beta Film sind immer freitags um 20:15 Uhr in Doppelfolge auf Sky 1 zu sehen. Neben der Erstausstrahlung gibt es zahlreiche Wiederholungs-Termine im linearen Programm, dazu kommt die Möglichkeit \“Babylon Berlin\“ jederzeit flexibel über Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket abzurufen. So ist ein Einstieg in die Serie ab der ersten Episode jederzeit möglich. Darüber hinaus gibt es über die Sky Streamingservices zusätzlich jede Woche direkt im Anschluss an die lineare Ausstrahlung die jeweils nächsten beiden Episoden in kompletter Länge vorab als Preview. Ab dem 24. November gibt es alle 16 Episoden Babylon Berlin als Box Set für das perfekte Bingewatch-Erlebnis. Damit haben Sky Kunden die Möglichkeit, auch nach der TV-Premiere das Serienerlebnis jederzeit in voller Länge zu genießen.

Quellen: Sky: AGF in collaboration with GfK; TV Scope, Ratings 3+; Push: ClearView Panel, aggregation of ratings on household level; Pull: Backend measurement, aggregation of ratings; Sky Go: Census measurement, Omniture/Adobe, aggregation of ratings. *Kontaktsumme über alle Startzeiten **Views, Census measurement, vorläufige Daten

Über Sky Deutschland:

Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: September 2017).

Pressekontakt:

Kontakt für Medien:
nBritta Krämer
nBusiness Communications / External Communications
nTel. +49 (0) 89 9958 6390
nbritta.kraemer@sky.de
ntwitter.com/SkyDeutschland
ntwitter.com/SkyMediaDE

nn

n Angekommen in der Stadt der Sünde: Babylon Berlin feiert erfolgreiche TV-Premiere auf Skyn gmbh gebraucht kaufen

QIAGEN und CENTOGENE kündigen Zusammenarbeit im Bereich Bioinformatik für Erbkrankheiten an

nn n n nn n nn n n

Hilden/Rostock/Germantown, Maryland (USA) (ots) – Integration genomischer und klinischer Datenbanken für eine bessere Analyse von Erbkrankheiten

QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) und die CENTOGENE AG gaben heute eine Vereinbarung über die gemeinsame Vermarktung von umfangreichen Sample-to-Insight-Lösungen bekannt, die Kunden bei der Erforschung und klinischen Diagnostik seltener Erbkrankheiten unterstützen. CENTOGENE, ein führendes Unternehmen im Bereich seltener Erkrankungen, liefert Einblicke in die komplexe Interaktion zwischen Genetik, Biochemie und klinischen Phänotypen bei Patienten, die von Erbkrankheiten betroffen sind. Schätzungsweise etwa jeder Zehnte ist von einer der mehr als 4.000 bekannten genetischen Erkrankungen betroffen. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

http://ots.de/akXOs

Kontakte:

QIAGEN
nInvestor Relations
nJohn Gilardi
n+49 2103 29 11711
nE-Mail: ir@QIAGEN.com
n
nPublic Relations
nDr. Thomas Theuringer
n+49 2103 29 11826
nE-Mail: pr@QIAGEN.com
n
nCENTOGENE
nCEO´s office
nDoreen Niemann
ne-mail: press@centogene.com
n+49 381 203652 181

nn

n QIAGEN und CENTOGENE kündigen Zusammenarbeit im Bereich Bioinformatik für Erbkrankheiten ann gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

phoenix Thema: „Quo vadis Austria? – Österreich vor der Wahl“ – Montag, 09. Oktober 2017, 12.45 Uhr

nn n n nn n nn n n

Bonn (ots) – Flüchtlingskrise, Migration und innere Sicherheit sind auch in Österreich die Themen, die den Ausgang der Nationalratswahlen stark beeinflussen werden. Ob es also auch hier wie bei den Bundestagswahlen in Deutschland einen Rechtsruck geben wird, bleibt abzuwarten, denn viele Parteien versuchten in den vergangenen Wochen, diese Themen für sich zu vereinnahmen.

So auch die konservativ ausgerichtete Neue Volkspartei des Sebastian Kurz. Der österreichische Außenminister hat mit Forderungen nach kompletter Schließung der Balkanroute, verstärktem Grenzschutz und Zuwanderungsbeschränkung der rechtspopulistischen FPÖ das Thema streitig gemacht. Gegen einen vehementen Rechtsruck spricht auch, dass die FPÖ – anders als etwa die AfD in Deutschland – ja schon seit vielen Jahren im Nationalrat wie auch in den Landesparlamenten vertreten ist und insofern keine neue politische Kraft mit Überraschungsfaktor darstellt. Gleichwohl wird auch die FPÖ versuchen, so viele Wähleranteile wie möglich zu gewinnen, gerade angesichts der vehementen Glaubwürdigkeitskrise, die die SPÖ gegenwärtig mit ihrer von den Medien \“Dirty Campaigning\“ genannten Affäre durchzustehen hat.

Vieles ist also in Bewegung wenige Tage vor der Nationalratswahl in Österreich. Eine aktuelle Reportage mit parteipolitischen Innenansichten von ARD-Korrespondent Michael Mandlik.

http://ots.de/w61Mw

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
nPressestelle
nTelefon: 0228 / 9584 192
nFax: 0228 / 9584 198
npresse@phoenix.de
npresse.phoenix.de

nn

n phoenix Thema: \“Quo vadis Austria? – Österreich vor der Wahl\“ – Montag, 09. Oktober 2017, 12.45 Uhrn gmbh gründen oder kaufen

CMS European Real Estate Deal Point Study 2017Immobilienmarkt weiter stabil und verkäuferfreundlich

nn n n nn n nn n n

Berlin/Stuttgart (ots)

   - Große Nachfrage nach Büro- und Handelsimmobilienn   - Zunahme nationaler Investoren am europäischen Immobilienmarktn   - Verkäuferfreundliche Kaufvertragsregelungen häufig vereinbart 

Trotz angespannter geopolitischer Lage zeigt sich der europäische Immobilienmarkt weiter stabil. Der Mangel an alternativen Anlagemöglichkeiten sowie die günstigen Finanzierungsbedingungen sorgen weiterhin für eine hohe Nachfrage nach Immobilieninvestments. Vor diesem Hintergrund hatten Verkäufer auch im Jahr 2016 eine starke Verhandlungsposition inne und konnten häufig für sie günstige Kaufvertragsregelungen durchsetzen. Das ist das Ergebnis der \“CMS European Real Estate Deal Point Study 2017\“ zum europäischen Immobilientransaktionsmarkt. Die internationale Wirtschaftskanzlei CMS hat hierfür rund 1.100 eigenbetreute Immobilienverträge aus 14 Ländern von Anfang 2010 bis Ende 2016 systematisch untersucht und ausgewertet.

\“Wir freuen uns, mit der dritten Auflage der European Real Estate Deal Point Study sowohl langfristige Entwicklungen als auch aktuelle Trends auf dem Immobilieninvestmentmarkt darstellen zu können. Die Studie gibt damit einen guten Überblick über die aktuelle Best Practice in Transaktionsverträgen\“, sagt Dr. Volker Zerr, Partner im Geschäftsbereich Real Estate & Public bei CMS in Deutschland. \“Die Studienergebnisse zeigen, dass der europäische Investmentmarkt krisenfest ist. Immobilien werden trotz der politischen Unsicherheiten als stabiles Investment erachtet.\“

Große Nachfrage nach Büro- und Handelsimmobilien

Büroimmobilien stellen mit einem Anteil von rund 40 Prozent der Transaktionen auch weiterhin die wichtigste Anlageklasse auf dem europäischen Immobilienmarkt dar. Stark gestiegen ist der Anteil der Transaktionen mit Handelsimmobilien (Retail). Nachdem in dem Segment zwischen 2011 und 2014 ein Rückgang von 31 Prozent auf lediglich 13 Prozent zu verzeichnen war, hat sich der Anteil der Retail-Investments in 2016 nahezu verdoppelt und liegt nun bei 25 Prozent. Investoren setzten insbesondere auf Shoppingcenter, großflächige Fachmarktzentren und städtische Warenhäuser in High-Street-Lage.

Wie bereits im Jahr 2015 erreichten alternative Asset-Klassen, wie Hotels, Pflege- und Studentenwohnheime, einen hohen Marktanteil von elf Prozent. Dieser Anteil stellt einen Rekordwert im Vergleichszeitraum dar und liegt deutlich über dem Anteil der Vorjahre (2013: acht Prozent, 2014: sieben Prozent). \“Ein Grund für diese Entwicklung ist der bestehende Nachfrageüberhang bei den klassischen Asset-Klassen. Daneben sehen Investoren hier aber offenbar auch höhere Renditeerwartungen und ein geringes Leerstandsrisiko\“, sagt Dr. Dirk Rodewoldt, Partner und Leiter der internationalen Practice Group Real Estate & Construction von CMS.

Generell setzt sich der Trend zu Einzelimmobilien-Transaktionen fort: Nachdem bereits in den Vorjahren ein Anstieg von 70 Prozent auf 78 Prozent erkennbar war, liegt der Wert im Jahr 2016 bereits bei 82 Prozent. Begünstigt wurde diese Entwicklung durch die anhaltend hohe Nachfrage nach Core-Immobilien. Zudem waren aufgrund des zunehmend knappen Marktangebots bei Bestandsimmobilien auch Projektentwicklungen (Forward Deals) für Investoren attraktiv.

Mehr nationale Käufer

Nationale Investoren konnten ihre Position am europäischen Immobilienmarkt im Jahr 2016 weiter ausbauen. Ihr Anteil lag europaweit bei insgesamt 66 Prozent. Während im Jahr 2014 noch mehr Investitionen durch ausländische Käufer (53 Prozent) als durch nationale Investoren (47 Prozent) getätigt wurden, hatte sich das Verhältnis in 2015 bereits umgekehrt. Hier lag der Anteil der nationalen Investoren schon bei 53 Prozent.

Verkäuferfreundliche Kaufvertragsregelungen werden häufig vereinbart

Auch in 2016 ist die starke Position der Verkäufer auf dem Immobilienmarkt deutlich zu erkennen. Dies lässt sich vor allem an den Regelungen zur Haftungsbeschränkung des Verkäufers ablesen: Im Jahr 2010 hatte der Anteil der Abschlüsse mit einer vertraglichen Maximalhaftung noch bei 25 Prozent gelegen, während er 2015 den Höchstwert von 65 Prozent erreichte. Im Jahr 2016 konnten Verkäufer bei 60 Prozent der geschlossenen Verträge ihren Wunsch nach einer vereinbarten Haftungshöchstgrenze bei Immobilienverträgen durchsetzen. Trotz des leichten Rückgangs bewegt sich dieser Anteil weiter auf vergleichsweise hohem Niveau. Noch stärker als im europäischen Vergleich war die Verhandlungsposition der Verkäufer auf dem deutschen Transaktionsmarkt, wo ein weiterer Anstieg auf knapp 80 Prozent festzustellen war.

Stabil geblieben ist auch der Anteil der Transaktionen mit verkäuferfreundlichen Regelungen, die eine Bagatellgrenze beziehungsweise eine Mindestfreigrenze für Gewährleistungs- und Garantieansprüche des Käufers umfassen (sogenannte De-minimis- und Basket-Klauseln). Der Anteil der Verträge, die solche Klauseln beinhalten, blieb mit 55 Prozent bzw. 45 Prozent nur minimal hinter den Rekordwerten aus dem Jahr 2015 zurück. Darüber hinaus stieg auch der Anteil der Transaktionen mit kurzen Verjährungsfristen von sechs bis 18 Monaten auf den höchsten Stand im Vergleichszeitraum (34 Prozent). Dies stellt ein weiteres Indiz für einen verkäuferfreundlichen Immobilienmarkt dar.

Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/CMSHascheSigle

Über CMS in Deutschland: CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong, Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Weitere Informationen finden Sie unter cms.law.

Über CMS:

Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit einem breiten Angebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500 Rechtsanwälten und 71 Büros in 40 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Energiewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht / M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: Aberdeen, Algier, Amsterdam, Antwerpen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Bogotá, Bratislava, Bristol, Brüssel, Budapest, Bukarest, Casablanca, Dubai, Düsseldorf, Edinburgh, Frankfurt / Main, Funchal, Genf, Glasgow, Hamburg, Hongkong, Istanbul, Kiew, Köln, Leipzig, Lima, Lissabon, Ljubljana, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Manchester, Maskat, Medellín, Mexiko-Stadt, Monaco, Moskau, München, Paris, Peking, Podgorica, Prag, Reading, Rio de Janeiro, Rom, Santiago de Chile, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sheffield, Singapur, Sofia, Straßburg, Stuttgart, Teheran, Tirana, Utrecht, Warschau, Wien, Zagreb und Zürich.

Pressekontakt:

CMS Hasche Sigle
nPartnerschaft von Rechtsanwälten
nund Steuerberatern mbB
nPublic & Media Relations
nLennéstraße 7
n10785 Berlin
nT +49 30 20360 2274
nF +49 30 20360 288 2274
nE presse@cms-hs.com
ncms.law

nn

n CMS European Real Estate Deal Point Study 2017
Immobilienmarkt weiter stabil und verkäuferfreundlichn Firmenmantel

Presse-Einladung zum 1. Spatenstich für die Klima Arena in Sinsheim am 5. Oktober

nn n n nn n nn n n

Sinsheim (ots) – Am Donnerstag, 5. Oktober 2017, um 17.00 Uhr beginnt mit dem Spatenstich die Errichtung der Klima Arena in Sinsheim. Auf dem rund 2,6 Hektar großen Areal im Gewerbe- und Freizeitgebiet Sinsheim-Süd entsteht unter Regie der Klimastiftung für Bürger in den nächsten 18 Monaten ein Informations- und Erlebniszentrum, das sich der Vermittlung der Themen Erneuerbare Energien, Umwelt, Schutz der Ressourcen, Klimawandel, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz widmet.

Im Beisein des Schirmherrn und Mäzen Dietmar Hopp, des stellvertretenden baden-württembergischen Ministerpräsidenten Thomas Strobl, der Vorstände der Klimastiftung für Bürger Alfred Ehrhard und Christian Ledig, des Stiftungsrates mit seinem Vorsitzenden Matthias Wilkes, Landrat a.D. sowie Vertretern der planerischen und ausführenden Gewerke wird mit dem symbolischen Spatenstich der offizielle Baubeginn eingeleitet. Das Richtfest für die Klima Arena, die in direkter Nachbarschaft der Rhein-Neckar-Arena des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim angesiedelt wurde, ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen, die Eröffnung für den Herbst 2019.

Nach dem Motto \“Handeln braucht Beispiele\“ sollen sich Besucher künftig in Sinsheim auf spannende Weise über Klimawandel und die Energiewende informieren. Zudem erhalten sie Hinweise, wie sie selbst für zum Klimaschutz beitragen können. \“Für uns und die nachfolgenden Generationen ist der bewusste und verantwortungsvolle Umgang mit unseren Ressourcen von immer größerer Bedeutung. Das Klima-Erlebniszentrum soll ein wichtiger Impulsgeber für den Klima- und Umweltschutz sein. Wir möchten den Menschen aus der Region und darüber hinaus die Möglichkeit geben, die Themen Klima, Umwelt und Schutz der Ressourcen sowie Erneuerbare Energien zu erleben\“, erklärt Dietmar Hopp, der die Klimastiftung für Bürger begründet hat. Die gemeinnützige Klimastiftung für Bürger mit Sitz in Sinsheim wurde im September 2014 gegründet. Die Stiftung engagiert sich für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und zeigt Perspektiven für das eigene verantwortungsvolle Handeln auf.

Die Klimastiftung für Bürger lädt interessierte Medien herzlich zu der Veranstaltung um den 1. Spatenstich ein.

1. Spatenstich für die Klima Arena in Sinsheimn5. Oktober 2017, 17:00 UhrnDietmar-Hopp-Straße 6n74889 Sinsheim 

Bitte kontaktieren Sie Frau Dr. Claudia Pfähler, um sich für den Spatenstich anzumelden.

c.pfaehler@klima-energie-stiftung.denmobil: 0151 / 52946085 

Pressekontakt:

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit:
nKlimastiftung für Bürger
nDr. Claudia Pfähler
nNeulandstraße 6
n74889 Sinsheim
nTel: 07261 / 97 49 263
nMobil: 0151 / 52946085
nE-Mail: c.pfaehler@klima-energie-stiftung.de

nn

n Presse-Einladung zum 1. Spatenstich für die Klima Arena in Sinsheimnam 5. Oktobern Unternehmensgründung GmbH

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab 2018: Deutsche Umwelthilfe begrüßt Zustimmung des Landes Baden-Württemberg zur Sprungrevision

nn n n nn n nn n n

Berlin (ots) – Rechtmäßigkeit von Diesel-Fahrverboten wird am 22. Februar 2018 letztinstanzlich vom Bundesverwaltungsgericht Leipzig entschieden – Stuttgarter Gerichtsurteil bestätigt Rechtsauffassung der DUH, dass das Grundgesetz und das Immissionsschutzrecht die beklagte Landesregierung dazu verpflichten, gegen die zu hohen Stickstoffdioxidwerte unmittelbar vorzugehen – Die heute vor dem Staatsministerium demonstrierenden Stuttgarter Bürger dürfen keinen weiteren \“Dieselabgas-Winter\“ erleiden, DUH fordert deshalb für Stuttgart als Sofortmaßnahme die Nachrüstung aller in die Stadt einfahrenden ÖPNV-Busse und Landes-/Kommunalfahrzeuge zur Einhaltung des Euro 6 Abgasgrenzwerts sowie Fahrverbote für Diesel mit temperaturgesteuerter Abschaltung der Abgasreinigung bei unter +10 Grad Celsius

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat heute in der von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gewonnen Klage gegen das Land für \“Saubere Luft in Stuttgart\“ ebenfalls der Sprungrevision zugestimmt. Damit wird die Rechtmäßigkeit von Fahrverboten im Rahmen einer Sprungrevision vom Bundesverwaltungsgericht Leipzig kurzfristig geprüft werden. Das Verwaltungsgericht Stuttgart urteilte im Juli, dass ganzjährige umfassende Diesel-Fahrverbote ab Anfang 2018 in der Stuttgarter Umweltzone unausweichlich und rechtlich zulässig sind und keinen Verstoß gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit darstellen. Das Grundgesetz und das Immissionsschutzrecht verpflichte die Landesregierung, gegen die zu hohen Stickstoffdioxidwerte (NO2) schnellstmöglich, das heißt zum 1.1.2018 mit Diesel-Fahrverboten vorzugehen. Der Bundesgesetzgeber habe zwar bisher nur drei Plaketten für Fahrverbote in der Umweltzone zur Verfügung gestellt, er habe damit aber keine weiteren Verkehrsverbote verhindern wollen. Das wäre auch rechtswidrig, so das Gericht, denn der Schutz des Lebens beziehungsweise der Gesundheitsschutz stehe über allem.

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH kommentiert das Ergebnis: \“So sehr wir für die vom Dieselabgasgift Stickstoffdioxid geschädigten Stuttgarter Bürger auf ein Anerkenntnis des Urteils und damit Diesel-Fahrverbote ab dem 1.1.2018 gehofft haben, können wir auch mit der Zustimmung der Landesregierung zur Sprungrevision leben. Es kann aber nicht sein, dass den von Dieselabgasgiften betroffenen zehntausenden Menschen im Stuttgarter Kessel ein weiterer giftiger Diesel-Winter zugemutet wird. Wir fordern Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Oberbürgermeister Fritz Kuhn gleichzeitig dazu auf, als Ausgleich für den Verzicht auf die Anerkenntnis des Urteils bereits zu Beginn des Winterhalbjahres mit Sofortmaßnahmen die NO2-Belastung zu reduzieren. Dazu gehört neben einer Adhoc-Nachrüstung aller ÖPNV-Busse und Landes-/Kommunalfahrzeuge auf Euro 6 ein Einfahrtverbot für alle Diesel mit temperaturgesteuerter Abschaltung der ordnungsgemäßen Abgasreinigung bei unter + 10 Grad Celsius.\“

Das Leipziger Bundesverwaltungsgericht wird letztinstanzlich und damit bundesweit bindend die rechtlichen Voraussetzungen für Diesel-Fahrverbote festlegen. Das Land Nordrhein-Westfalen stimmte am 4.11.2016 in der ebenfalls von der DUH gewonnenen Luftreinhalteklage einer Sprungrevision zum Bundesverwaltungsgericht Leipzig zu. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hatte zuvor am 13.9.2016 geurteilt, dass rechtliche Grundlagen für Diesel-Fahrverbote bereits existieren. Am 22.2.2018 wird das Bundesverwaltungsgericht die Düsseldorfer Sprungrevision verhandeln. Die DUH hofft, dass bei dieser Verhandlung auch das Stuttgarter Verfahren mitentschieden wird.

Remo Klinger, der die DUH als Rechtsanwalt in diesem und in 15 anderen Verfahren zur Luftreinhaltung vertritt, sagt: \“Die Zustimmung zur Sprungrevision ist sehr zu begrüßen, da eine Entscheidung zu Diesel-Fahrverboten und für saubere Luft damit beschleunigt wird und wir schnell Rechtssicherheit bekommen.\“

Im November 2015 hatte die DUH wegen anhaltender Überschreitung der Grenzwerte für den Luftschadstoff Stickstoffdioxid (NO2) in der Landeshauptstadt vor dem Verwaltungsgericht Klage gegen das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Stuttgart, eingereicht. Die britische NGO Client Earth unterstützt die Klage der DUH. Derzeit klagt die DUH in 16 Städten für saubere Luft.

Hintergrund:

Seit sieben Jahren wird der gesetzlich vorgeschriebene Jahresmittelwert für Stickstoffdioxid (NO2) von 40 µg/m3 an allen verkehrsnahen Messstationen in Stuttgart deutlich überschritten. An den Stationen Hohenheimer Straße und am Neckartor lagen die Werte im Jahre 2016 mit 78 µg/m3 bzw. 82 µg/m3 rund doppelt so hoch wie erlaubt. Hinzu kommen an der Station am Neckartor deutliche Überschreitungen des Grenzwertes für die Feinstaubkonzentration PM10. Stuttgart ist damit die schmutzigste Stadt Deutschlands, was die Belastung mit den beiden Dieselabgasgiften Feinstaub und Stickstoffdioxid angeht. Wegen anhaltender Überschreitung der Grenzwerte der 39. Bundesimmissionsschutzverordnung in Bezug auf Stickstoffdioxid (NO2) in Stuttgart hatte die DUH im November 2015 vor dem Verwaltungsgericht Klage gegen das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Regierungspräsidium Stuttgart, eingereicht. Die DUH hatte beantragt, die verantwortlichen Behörden dazu zu verpflichten, den für die Stadt Stuttgart geltenden Luftreinhalteplan so zu ändern, dass dieser die für das Stadtgebiet Stuttgart erforderlichen Maßnahmen zur schnellstmöglichen Einhaltung des über ein Kalenderjahr gemittelten Grenzwertes für NO2 in Höhe von 40 µg/m3 und des Stundengrenzwerts für NO2 von 200 µg/m3 (der nicht öfter als 18-mal im Kalenderjahr überschritten werden darf) enthält. Nach Auffassung der DUH sind Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge die wichtigste Einzelmaßnahme.

Links:

Mehr über das Projekt \“Right to Clean Air\“: http://right-to-clean-air.eu/

Klagen für saubere Luft: http://www.duh.de/themen/luftqualitaet/recht-auf-saubere-luft/

Pressemitteilung vom 9.11.2016 zum Urteil Düsseldorf: http://l.duh.de/mkue6

Pressemitteilung vom 6.9.2017 zum Urteil Stuttgart: http://l.duh.de/p170906a

Pressekontakt:

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer
n0171 3649170, resch@duh.de
n
nProf. Dr. Remo Klinger, Geulen & Klinger Rechtsanwälte
n0171 2435458, klinger@geulen.com
n
nDUH-Pressestelle:
nAndrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
n030 2400867-20, presse@duh.de
nwww.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

nn

n Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab 2018: Deutsche Umwelthilfe begrüßt Zustimmung des Landes Baden-Württemberg zur Sprungrevisionn gmbh kaufen was beachten

20 Jahre „Frau tv“ im WDR: Vier Themenschwerpunkte und eine Jubiläumsnacht

nn n n nn n nn n n

Köln (ots) – Ein Unikat, deutlich politisch und dennoch unterhaltsam. 20 Jahre \“Frau tv\“: Das einzige Frauenmagazin im deutschen Fernsehen feiert runden Geburtstag. Frauen und ihre Lebenswelt standen in der von Lisa Ortgies und Sabine Heinrich moderierten WDR-Sendung von Anfang an im Fokus. Feminismus zu gestalten und Frauen Mut zu machen, ihr Leben so zu leben, wie sie es wollen, war und ist dabei ein wichtiges Ziel. Vieles ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten einfacher geworden, aber längst noch nicht alles erreicht. Denn: Frauen leisten immer noch mehr im Haushalt – auch wenn sie berufstätig sind. Frauen verdienen noch immer weniger als Männer und Frauen und werden noch immer häufig auf ihr Äußeres reduziert.

Seit 20 Jahren beschäftigt sich \“Frau tv\“ mit diesen Themen, mischt sich ein, hakt nach, regt sich auf – auch bis es knallt. Jetzt wird einen ganzen Monat gefeiert. Jeden Donnerstag im Oktober (5., 12., 19., 26. Oktober, 22.10-22.40 Uhr, WDR Fernsehen) widmet sich das Magazin einem frauenrelevanten Themenschwerpunkt – mit besonderen Reportagen und echten \“Knallerfrauen\“. Am 26. Oktober gibt es zum runden Jubiläum ein weiteres Extra: die lange Jubiläumsnacht. Fünf Stunden \“Frau tv\“ mit emotionalen Geschichten, Aufregern und spannenden Protagonisten aus 20 Jahren dieses einzigartigen TV-Magazins.

Die Sendungen im Überblick:

05.10.2017: Familiensache weiblich? – Warum bleibt alles an uns hängen?

12.10.2017: Typisch Frau? – Rollenbilder: Machen wir eine Rolle rückwärts?!

19.10.2017: Erfolgsfrauen – Haben es Frauen schwerer?

26.10.2017: Schönheitswahn – Warum wehren wir uns nicht?

Weitere Infos:

http://www1.wdr.de/fernsehen/frau-tv/ Fotos finden Sie unter http://www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: https://presse.wdr.de/plounge/tv/wdr_fernsehen/2017/10/20171001_frautv.html

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
nKathrin Hof/Stefanie Schneck
nTelefon 0221 220-7125
nkathrin.hof@wdr.de
nstefanie.schneck@wdr.de

nn

n 20 Jahre \“Frau tv\“ im WDR: Vier Themenschwerpunkte und eine Jubiläumsnachtn Unternehmensgründung

Ärzte und Apotheker wollen Chancen der Digitalisierung gemeinsam nutzen

nn n n nn n nn n n

Berlin (ots) – Letter of Intent – KBV und ABDA haben eine Absichtserklärung zur Entwicklung und Umsetzung einer gemeinsamen digitalen Agenda unterzeichnet.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen sinnvoll und im heilberuflichen Interesse vorantreiben: Dieses Ziel steht im Mittelpunkt einer Absichtserklärung (\“letter of intent\“), die die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände unterzeichnet haben. Darin sprechen sich beide Verbände für die Telematikinfrastruktur (TI) als wichtige Basis für die voranschreitende Digitalisierung im Gesundheitswesen aus und fordern gleichzeitig, dass neue Technologien in die Weiterentwicklung der TI einfließen sollen.

\“Die Digitalisierung bietet sinnvoll eingesetzt viele Chancen. Uns ist es wichtig, diesen Prozess sinnvoll zu gestalten und die Kompetenz der Ärzte und Apotheker einzubringen\“, erklärte Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der KBV. \“E-Health darf nicht nur ein Schlagwort sein, sondern muss die Heilberufe unterstützen und Nutzen für die Patienten stiften. Ärzte und Apotheker wollen deshalb die Zukunft gemeinsam gestalten\“, sagte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt.

KBV und ABDA setzten sich mit der Erklärung zudem für den Ausbau der intersektoralen Kommunikation zwischen den Leistungserbringern sowie für deutschlandweit einheitliche Standards und Schnittstellen bei der elektronischen Patientenakte (ePA) ein. Beide \“sind sich einig, dass es schnellstmöglich zu einer verbesserten, sicheren direkten elektronischen Kommunikation zwischen Heilberuflern kommen muss, damit die Arzneimitteltherapiesicherheit gerade im Falle von Polymedikation verbessert wird\“, heißt es. Der bundesweite Medikationsplan sei nur ein erster Schritt und nicht ausreichend.

Pressekontakt:

Dr. Roland Stahl (KBV), rstahl@kbv.de, Tel.: 030 4005-2201
n
nDr. Reiner Kern (ABDA), presse@abda.de, Tel.: 030 40004-132

nn

n Ärzte und Apotheker wollen Chancen der Digitalisierung gemeinsam nutzenn gmbh günstig kaufen