ZDFinfo, kurzfristige ProgrammänderungMainz, 6. Dezember 2017

Mainz (ots)

Woche 49/17 nDonnerstag, 07.12. nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten: nn 5.50	Mysterien des Weltallsn	Gibt es ein Leben nach dem Tod?n	Mit Morgan Freemann	USA 2010nn 6.35	Dem Verbrechen auf der Spurn	Was Kugeln verratenn	Großbritannien 2011nn 7.20	Marilyn Monroe - Mythos auf dem Prüfstandn	Großbritannien 2015nn 8.03	Regelmäßig aktuelle Nachrichtenn	heute Xpressnn 8.05	Murder Maps - Geheimnisvolle Verbrechenn	Der Badewannen-Mördern	Großbritannien 2017nn( weiterer Ablauf ab 8.45 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n10.10	Murder Maps - Geheimnisvolle Verbrechenn	Der Giftmörder von Camdenn	Großbritannien 2017nn10.55	Auf der Spur des Verbrechens - Forensiker im Einsatzn	Die Leichenbesiedlern	Deutschland 2017nn11.40	Mördern auf der Spurn	Triebtäter in Deutschlandn	Deutschland 2016nn12.10	Mördern auf der Spurn	Mord im Rotlichtmilieunn12.40	Firmen am Abgrund: Das Foto-Unternehmen Kodakn	Singapur 2016nn13.25	Weltmacht Googlen	Wie ein Konzern unser Leben beeinflusstn	Deutschland 2015nn14.05	ZDFzoomn	Die Macht von Amazonn	Günstig, aber gnadenlos?n	Deutschland 2015n14.35	Tatort Internetn	Plattform der Betrügern	Deutschland 2017nn15.20	Alltag Armut - Leben in Bremerhaven-Lehen	Deutschland 2017nn16.05	Kollege Robotern	Jobkiller oder Chance?n	Deutschland 2017nn16.50	Neues Wirtschaftswundern	Wer gewinnt beim Aufschwung?n	Deutschland 2017nn17.35	Firmen am Abgrund: Die Investmentbank Lehman Brothersn	Singapur 2016nn18.20	Welt ohne Banken? - Die Blockchain-Revolutionn	Deutschland 2017nn( weiterer Ablauf ab 8.45 Uhr wie vorgesehen )nnBitte Beginnzeitkorrekturen beachten:n22.25	ZDFzeitn	Das Lidl-Imperiumn	Der Discounter im Qualitäts-Checkn	Deutschland 2017nn23.10	ZDFzeitn	Rossmann, dm & Co.n	Der große Drogeriemarkt-Testn	Deutschland 2017nn23.55	ZDFzeitn	Alle gegen Aldi - wer schlägt den Discounter-Riesen?n	Der große Test mit Nelson Müllern	Deutschland 2016nn 0.40	heute-journalnn 1.05	ZDF-Historyn	Die großen Rätsel der Archäologien	Deutschland 2012nn 1.50	ZDF-Historyn	Geheimes Deutschland - Rätselhafte Orte der Geschichten	Deutschland 2017nn 2.35	Momente der Geschichte IIn	Wendepunkte - Von Chlodwig bis zum Manifest der Bauernn	Deutschland 2015nn 3.20	Momente der Geschichte IIn	Große Gestalten: Von Hermann dem Cherusker bis Karl IV.n	Deutschland 2015nn 4.05	Momente der Geschichte IIn	Wendepunkte: Vom Fenstersturz bis zum Kaiserreichn	Deutschland 2015nn 4.50	Momente der Geschichte IIn	Die Welt des Mittelalters: Von Rittern, Burgen und Hexenn	Deutschland 2015nnnWoche 52/17 nSamstag, 23.12. nnBitte Programmänderung und neue Beginnzeiten beachten: nn21.45	Ballermann oder Balatonn	Leben im geteilten Deutschlandn	Deutschland 2014nn22.30	Goodbye DDRn	Mielke und die Freiheitnn	\"Goodbye DDR: Ulbricht und der Anfang\" entfälltn23.15	Goodbye DDRn	Kati und der schöne Scheinnn 0.00	Goodbye DDRn	Erich und die Mauernn 0.45	Der gleiche Himmel - Die Dokumentationn	Der lange Arm der Stasin	Deutschland 2017nn( weiterer Ablauf ab 1.30 Uhr wie vorgesehen )n 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



ZDFinfo, kurzfristige Programmänderung
Mainz, 6. Dezember 2017 Vorratsgmbhs

Kirsten Eickhoff-Weber: Koalition bei Glyphosat noch lange nicht einig

Kiel (ots) – Zur heutigen (06.12.2017) Sitzung des Umweltausschusses erklärt die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Kirsten Eickhoff-Weber:

\“Die heutige Umwelt- und Agrarausschuss-Sitzung hat deutlich gezeigt: Es gib in der Koalition keine gemeinsame Linie zu Glyphosat. Die Koalitionäre sehen sich nicht im Stande, den SPD-Antrag \“Ausstiegsplan aus dem Einsatz von Glyphosat jetzt!\“ abzustimmen. CDU, FDP und Grüne sehen sich nicht in der Lage eine gemeinsame Position zum Glyphosat-Verbot zu formulieren. Das widerspricht auch den Aussagen Habecks, der einen Ausstiegsplan für richtig hält. Die Koalitionsfraktionen wussten noch nicht einmal, in welche Richtung eine Anhörung zielen soll, die sie selbst beantragt und beschlossen haben.\“

Pressekontakt:

Pressesprecher: Heimo Zwischenberger (h.zwischenberger@spd.ltsh.de)



Kirsten Eickhoff-Weber: Koalition bei Glyphosat noch lange nicht einig GmbH kaufen

Markentreue: Ehrlich währt am längsten – und zahlt sich aus

Berlin (ots) – Markentreue bringt bis zu fünf Prozent mehr Umsatz, Treueprogramme sind jedoch überholt

Jung, männlich, urban: So sieht der treue, deutsche Vorzeigekunde aus. Das Digital Transformation Institute von Capgemini hat 9.000 Menschen weltweit, davon 1.001 Deutsche, befragt, wie sie es mit der Markentreue halten. Die Studie \“Loyalty Deciphered-How Emotions Drive Genuine Engagement\“, kommt zu dem Ergebnis, dass nicht Preisgestaltung oder Umweltfreundlichkeit Kunden von einer Marke überzeugen, sondern Emotionen. Für Händler, die ihre Kunden mit Gefühl an sich binden können, sind bis zu fünf Prozent mehr Einnahmen im Jahr drin. Die Studie zeigt dabei deutliche Unterschiede zwischen Führungskräften und Verbrauchern, wenn es darum geht, wie gut Unternehmen emotionale Bindungen aufbauen: Während 80 Prozent der Führungskräfte denken, dass ihre Marke die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden kennt, bestätigen das gerade einmal 15 Prozent der Verbraucher.

\“Die Kunden sind inzwischen immun gegenüber den alten, transaktionsbasierten Treueprogrammen. Die Bindung zwischen Händler und Kunde muss emotionaler werden\“, bekräftigt Martin Arnoldy, Leiter Konsumgüter, Handel und Transport bei Capgemini in Deutschland.

Treue ist nicht käuflich

Heutige Ansätze der Kundenbindung sind überholt: Eine britische Studie (Colloquy Customer Loyalty Census 2017) fand heraus, dass 28 Prozent der Konsumenten aus Treueprogrammen aussteigen, ohne ihre Punkte einzulösen und mehr als die Hälfte (54 Prozent) aller Mitgliedschaften ruhen. Ein entscheidender Grund ist, dass viele Treueprogramme aktuell nur versuchen, Kundentreue zu kaufen. Die heutige Studie zeigt jedoch, dass Emotionen den stärksten Einfluss auf Loyalität haben, mehr noch als rationale Faktoren oder Markenwerte. Insbesondere Ehrlichkeit und Vertrauen haben den größten Einfluss auf die Markenbindung. Die Vernunft bleibt dabei jedoch nicht außen vor: Kunden mit einer engen Beziehung zu ihrer Marke sind überzeugt davon, dass harte Fakten und Markenwerte das Fundament für ihre Treue bilden.

Kurzfassung, vollständige Meldung https://www.capgemini.com/de-de/insights-news/

Pressekontakt:

Katharina Wilhelm
nTel.: +49 89 38338-2365
nE-Mail: katharina.wilhelm@capgemini.com
nwww.twitter.com/CapgeminiDE



Markentreue: Ehrlich währt am längsten – und zahlt sich aus gmbh kaufen gute bonität

Das Erste: Gottesdienste und kirchliche Sendungen im Advent, zu Weihnachten und Neujahr 2017/2018 im Ersten

München (ots)

Sonntag, 3. Dezember 2017 um 10:00 Uhr nEvangelischer Gottesdienst zur Eröffnung der Aktion \"Brot für die nWelt\" aus der Ludwigskirche in Saarbrückennn\"Wasser für alle\" ist der Titel des evangelischen Gottesdienstes zum n1. Advent. Es ist zugleich das Motto der 59. Aktion des Hilfswerks n\"Brot für die Welt\", die in diesem Jahr unter Mitwirkung von nAltbundespräsident Joachim Gauck eröffnet wird. nnDer Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, nsowie die Präsidentin von \"Brot für die Welt\", Cornelia nFüllkrug-Weitzel, thematisieren in diesem Gottesdienst das Grundrechtnaller Menschen auf sauberes Wasser. Besonderes Augenmerk wird dabei ngelegt werden auf die Voraussetzungen dafür, dass Menschen Zugang zu nsauberem Wasser bekommen. Ein Schwerpunktland der neuen Aktion von n\"Brot für die Welt\" ist Kenia. In dem afrikanischen Land unterstützt ndas Hilfswerk Projekte zur Wasserversorgung. Eines dieser Projekte nwird im Gottesdienst vorgestellt, unter anderem im Gespräch mit nCatherine Mwangi, der Projektpartnerin von \"Brot für die Welt\" in nKenia und Pfarrer Udo Blank vom Diakonischen Werk an der Saar. Auch nKonfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde nAlt-Saarbrücken haben sich mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt nund wirken bei dem Gottesdienst mit. nMusikalisch wird der Gottesdienst gestaltet vom \"Figuralchor an der nLudwigskirche\" und dem \"Gospelchor Saarbrücken\". Solisten sind der nTenor Michael Hasselberg und die Sopranistin Bärbel Obermann. Beide nChöre werden geleitet von Kreiskantor Ulrich Seibert. Das Hilfswerk n\"Brot für die Welt\" ist seit 1959 aktiv. Aktuell betreut es über 1000nProjekte in mehr als 90 Ländern.nnRedaktion: Ursula Thilmany-Johannsen (SR)nnSamstag, 9. Dezember 2017, um 23:50 Uhr spricht \"Das Wort zum nSonntag\" Lissy Eichert aus BerlinnnSamstag, 16. Dezember 2017, um 23:50 Uhr spricht \"Das Wort zum nSonntag\" Alfred Buß aus UnnannSonntag, 17. Dezember 2017, um 17:30 UhrnLieder zum AdventnnDer \"Schuppen 50\" im Hamburger Hafen beherbergt seit einigen Jahren ndas Hafenmuseum. Dieses Jahr im Advent sind dort außergewöhnliche nGäste zu Besuch: Rund 400 Sängerinnen und Sänger verwandeln den nSchuppen für einen Tag in einen Ort der Adventsfreude. Auf Einladung nder \"Kirche im NDR\" und unter der musikalischen Leitung von Niels nSchröder, werden Frauen, Männer und Kinder Adventslieder singen - ninmitten von Fässern, Booten, Seekarten und Hubwagen und umgeben von nGerüchen nach Holz, Kaffee und Schmierfett. Umrahmt werden diese nLieder von einer Adventsgeschichte der Autorin Susanne Niemeyer, nvorgelesen von Sänger und Moderator Yared Dibaba. nBeteiligt an dem Projekt sind Sängerinnen und Sänger von \"Hamburg nSingt - der Chor für alle\", den \"The Young ClassX\", weiteren Chören nund viele einzelne Sängerinnen und Sänger, vereint in ihrer nBegeisterung für das Singen und verbunden durch adventliche nVorfreude. nRedaktion: Eberhard Kügler (NDR)nnFreitag, 22. Dezember 2017, um 16:15 UhrnWeihnachten in aller WeltnEine ebenso festliche wie abwechslungsreiche Weihnachtssendung npräsentieren dernChor des Bayerischen Rundfunks und das Münchner Rundfunkorchester nunter dernLeitung des Dirigenten Howard Arman. Als Gaststar konnte der auf den ngroßen Bühnen der Welt gefeierte argentinische Countertenor und nAusnahmekünstlernFranco Fagioli gewonnen werden. Auf dem Programm steht eine nmusikalische Reise mit Weihnachtsliedern und -melodien aus aller nWelt. Die Sendung führt von Deutschland über England, Frankreich, nItalien, Polen, Russland und Griechenland bis nach Nord- und nSüdamerika. Traditionelle Volkslieder wie \"Noche anunciada\" oder n\"Tochter Zion\" werden dabei ebenso zu hören sein wie barocke nMeisterwerke - z.B. Vivaldis \"Gloria\" oder die berühmte Arie n\"Rejoice, rejoice\" aus Händels Oratorium \"Messiah\"; die Musik der nRomantik ist mit Werken von Berlioz und Rebikow vertreten.nRedaktion: Frida Buck, Ronald Köhler (BR)nnSamstag, 23. Dezember 2017, um 23:35 Uhr spricht \"Das Wort zu nWeihnachten\" Pastorin Elisabeth Rabe-Winnen aus Lengede.nnSonntag, 24. Dezember 2017, um 16:10 Uhr nEvangelische Christvesper - Übertragung aus der Kirche St. Pankratiusnin Hamburg-OchsenwerdernnIm Südosten von Hamburg, in den Marschlanden, liegt der Stadtteil nOchsenwerder. Die Gegend am Rande der Großstadt ist bis heute nländlich geprägt. Die dortige St. Pankratiuskirche ist eine typische nDorfkirche, erbaut im 17. Jahrhundert. Wohlhabende Bauern nermöglichten eine reiche barocke Ausstattung, darunter der Altar von nHein Baxmann und eine Orgel des berühmten Orgelbauers Arp Schnitger. nAus dieser Hamburger Kirche überträgt Das Erste an Heiligabend von n16:10 Uhr an eine evangelische Christvesper. Die Predigt hält der nGemeindepastor Andreas Meyer-Träger, der den Gottesdienst auch nliturgisch leitet. Neben den weihnachtlichen Liedern der Gemeinde nwird die Christvesper von der Kantorei, dem Posaunenchor und zwei nPreisträgerinnen von \"Jugend musiziert\" gestaltet, die musikalische nLeitung hat Kantorin und Organistin Uta Leber. nRedaktion: Eberhard Kügler (NDR)nn24. Dezember 2017, um 23:20 Uhr nKatholische Christmette - Übertragung aus der Kapelle des St. nJoseph-Stift in BremennnSeit über einem Jahrhundert ist die Kapelle des St. Joseph-Stifts einnRaum der Stille und des Gebetes für Ordensschwestern, Mitarbeiter undnfür viele Patienten und Besucher des Krankenhauses St. Joseph-Stift.nDer Grundstein der im neugotischen Stil gehaltenen Kirche wurde im nJahr 1901 gelegt.nDie Krippe in der Kapelle des St. Joseph-Stifts ist die älteste nKirchenkrippe Bremens: Seit dem Jahr 1870 lädt sie ein, die nWeihnachtsbotschaft zu betrachten.nDie Christmette feiert am Weihnachtsabend Propst Dr. Martin nSchomaker. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von der BremernKinder- und Jugendkantorei unter der Leitung von Ilka Hoppe sowie nDominique Lübbers an der Orgel, Kantorin Stefanie Lübbers und Gregor nDaul an der Oboe.nRedaktion: Thomas von Bötticher (Radio Bremen)nSamstag, 30. Dezember 2017, um 23:45 Uhr n\"Das Wort zum Jahresende\" spricht Christian Rommert aus Bochum.nnSonntag, 31. Dezember 2017, um 16:15 Uhr nÖkumenischer Silvestergottesdienst mit der Gemeinschaft von TaizènÜbertragung vom Jugendtreffen aus dem Baseler MünsternnRund um den Jahreswechsel, vom 28. Dezember 2017 bis zum 1. Januar n2018, werden in Basel Tausende Jugendliche aus vielen Ländern zum nEuropäischen Jugendtreffen zusammenkommen.nEingeladen werden sie von der Gemeinschaft von Taizé in Frankreich, ndie 1949 von dem Schweizer Roger Schutz gegründet wurde und als erstenökumenische Brüdergemeinschaft der Kirchengeschichte gilt.nDie Gesänge und Gottesdienste von Taizé mit Momenten der Stille und nviel Kerzenschein sind etwas Besonderes und weltweit bekannt. Am nSilvestertag wird das feierliche Mittagsgebet aus dem ntraditionsreichen Basler Münster übertragen. Mit dabei ist auch FrèrenAlois, der Prior von Taizé.nEine Koproduktion des Schweizer Fernsehens SRF und des WDRnRedaktion: Christine Stark (SRF), Johanna Holzhauer (WDR)nnMontag, 1. Januar 2018, um 23:35 Uhr spricht \"Das Wort zum nJahresbeginn\" Pfarrer Wolfgang Beck aus Hildesheim. 

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
nTel: 089/5900 23876,
nE-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
nFotos über www.ard-foto.de



Das Erste: Gottesdienste und kirchliche Sendungen im Advent, zu Weihnachten und Neujahr 2017/2018 im Ersten gmbh kaufen risiken

Das Erste, Montag, 27. November 2017, 5.30 – 9.00 Uhr Gäste im ARD-Morgenmagazin

Köln (ots) – 6.05 Uhr und 7.05 Uhr, Josephine Ortleb, SPD, Thema: Lage der SPD  

7.05 Uhr, Julia Klöckner, CDU, stellv. Bundesvorsitzende, Thema: CDU-Präsidiumssitzung  

8.05 Uhr, Ralf Stegner, stellv. Vorsitzender SPD, Thema: Regierungsbildung

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Presse und Information, wdrpressedesk@wdr.de, Tel. 0221
n220 7100 
nAgentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 – 20 65 62



Das Erste, Montag, 27. November 2017, 5.30 – 9.00 UhrnGäste im ARD-Morgenmagazin vorgegründete Gesellschaften

MDR-Fernsehen ändert Programm zum Tod von „In aller Freundschaft“-Star Dieter Bellmann

Leipzig (ots) – Seit mehr als 19 Jahren stand Dieter Bellmann für die ARD-Serie als Professor Simoni vor der Kamera. MDR und SAXONIA MEDIA trauern um den Schauspieler, der am 20. November im Alter von 77 Jahren verstarb, und der Millionen von Fernsehzuschauerinnen und -Zuschauern als Hauptdarsteller der ARD-Serie \“In aller Freundschaft\“ bekannt ist.

Aus diesem Anlass ändert das MDR-Fernsehen sein Programm am Sonntag, 26. November,ab 15.40 Uhr, und hat die beiden letzten mit ihm gedrehten Folgen von \“In aller Freundschaft\“ (Folge 764 und 788) noch einmal ins Programm genommen. Die Folge 788 hatte erst am 10. Oktober 2017 im Ersten Premiere und lief kurz danach im MDR-Fernsehen.

Dafür entfällt der Spielfilm \“Mein Traum von Venedig\“.

Außerdem sind Folgen mit Dieter Bellmann regelmäßig von Montag bis Freitag um 11.45 im MDR-Fernsehen zu sehen.

Bitte lesen Sie auch zum Tod von Dieter Bellmann: https://www.presseportal.de/pm/7880/3795225 bzw. http://ots.de/OFMM3.

Pressekontakt:

MDR: Susanne Odenthal,
nAbteilungsleiterin Presse und Information,
nTel.: (0341) 3 00 64 57 oder E-Mail: presse@mdr.de



MDR-Fernsehen ändert Programm zum Tod von \“In aller Freundschaft\“-Star Dieter Bellmann gmbh kaufen mit 34c