EANS-Adhoc: voestalpine AGErmittlungen des deutschen Bundeskartellamtes

nn n n nn n nn n n

n--------------------------------------------------------------------------------n  Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euron  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist dern  Emittent verantwortlich.n--------------------------------------------------------------------------------nnKartellfragenn12.09.2017nnLinz - Die voestalpine AG teilt mit, dass im Zuge der laufenden Ermittlungen desndeutschen Bundeskartellamtes gegen Stahlproduzenten heute (12.09.2017) innGeschäftsräumen der voestalpine in Linz für das deutsche Bundeskartellamt einenHausdurchsuchung stattfindet. Grund für die Durchsuchung ist der Verdachtnkartellrechtswidriger Absprachen im Bereich Grobblech. Entsprechendneuroparechtlicher Vorgaben wirken dabei österreichische Behörden mit.nnDie voestalpine AG nimmt die Vorwürfe ernst und unterstützt die Arbeit dernBehörden. Weitergehende Informationen sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.nnnnnRückfragehinweis:nDI Peter FleischernHead of Investor RelationsnTel.: +43/50304/15-9949nFax:  +43/50304/55-5581nmailto:peter.fleischer@voestalpine.comnhttp://www.voestalpine.comnnEnde der Mitteilung                               euro adhocn--------------------------------------------------------------------------------nnnnEmittent:    voestalpine AGn             voestalpine-Straße  1n             A-4020 LinznTelefon:     +43 50304/15-9949nFAX:         +43 50304/55-5581nEmail:    IR@voestalpine.comnWWW:      www.voestalpine.comnISIN:        AT0000937503nIndizes:     WBI, ATXnBörsen:      WiennSprache:     Deutschn 

nn