phoenix Runde: Streit mit Erdogan – Deutsch-Türken im Zwiespalt? – Donnerstag, 14. September 2017, 22.15 Uhr

nn n n nn n nn n n

Bonn (ots) – Die Beziehungen zwischen Ankara und Berlin sind angespannt wie selten zuvor. In nahezu regelmäßigen Abständen meldet sich der türkische Präsident Erdogan mit Kritik an der deutschen Politik zu Wort. Dazu veranlasst er eine Reisewarnung für Landsleute, die nach Deutschland fahren wollen oder gibt Wahlempfehlungen für die Bundestagswahl an deutsch-türkische Mitbürger. Insgesamt gibt es hier 1,25 Millionen Wahlberechtigte mit türkischen Wurzeln.

In welche Zwickmühle bringt Erdogan sie? Wie wirkt sich seine teilweise provokante Kritik auf die Integration und das Zusammenleben aus? Braucht Erdogan speziell Deutschland als Feindbild? Wenn ja – warum?

Alexander Kähler diskutiert u.a. mit

   - Hülya Özkan, Publizistinn   - Fatih Zingal, UETD Union Europäisch-Türkischer Demokratenn   - Luisa Seeling, Süddeutsche Zeitung 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
nPressestelle
nTelefon: 0228 / 9584 192
nFax: 0228 / 9584 198
npresse@phoenix.de
npresse.phoenix.de

nn