ATP-Turnier in Hamburg: DTB verhandelt über Lizenzvergabe

nn n n nn n nn n n

Hamburg (ots) – Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hat in der Frage um die Lizenzvergabe für die Ausrichtung des ATP 500er-Turniers am Hamburger Rothenbaum ab 2019 eine richtungsweisende Entscheidung getroffen. Im Rahmen der Präsidiumssitzung am vergangenen Mittwoch in Frankfurt wurde einstimmig entschieden, dass der DTB ab sofort Vertragsverhandlungen mit Peter-Michael Reichel führen wird. Gemäß der Satzung des DTB wurde der Bundesausschuss, der sich aus den Präsidenten der 18 Mitgliedsverbände zusammensetzt, am heutigen Samstag umfassend über die Entscheidungsgründe informiert. Die anschließende satzungsnotwendige Zustimmung des Bundesausschusses ergab ein klares Votum für die Entscheidung des Präsidiums.

\“Wir haben in den vergangenen Monaten alle uns vorliegenden Angebote detailliert analysiert. Am Ende haben wir uns für jenes entschieden, das dem DTB nach Bewertung aller Kriterien das beste Gesamtpaket garantiert\“, sagt Ulrich Klaus, Präsident des Deutschen Tennis Bundes, und ergänzt: \“Das Angebot von Herrn Reichel verspricht für den Verband neben den deutlich verbesserten Konditionen gegenüber der aktuellen Situation auch interessante und zukunftsweisende Optionen für die Turnierlandschaft in Deutschland.\“

Die Standortfrage für die künftige Ausrichtung der Veranstaltung bleibt zunächst offen. \“Das Turnier ist seit weit mehr als 100 Jahren in Hamburg verwurzelt und vor allem für die Tennisfans in Norddeutschland ein echtes Highlight. Allerdings: Die Stadt Hamburg muss sich bewegen und für die Ausrichtung des Turniers einen entscheidenden Anteil zu einer vollständig intakten Anlage beitragen. Eine Renovierung des Daches ist unerlässlich. Sollte eine umfangreiche Unterstützung der Stadt nicht sichergestellt werden, müssten wir auch für alternative Standorte offen sein\“, sagt Klaus.

Peter-Michael Reichel hatte dem DTB in der Standortfrage bei Abgabe seines Angebotes Flexibilität signalisiert. Der Österreicher (64) ist bereits Lizenzinhaber und Turnierveranstalter der Damenevents in Nürnberg und Linz. Zudem sitzt er im \“Board of Directors\“ der WTA und wurde im vergangenen Jahr zum Chairman aller weltweiten Damenturniere gewählt.

Pressekontakt:

Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
nHallerstr. 89 
n20149 Hamburg
nTelefon: 040/41178 – 253
nTelefax: 040/41178 – 255
nEmail:  presse@tennis.de
nInternet: www.dtb-tennis.de

nn

n ATP-Turnier in Hamburg: DTB verhandelt über Lizenzvergaben gmbh

vorratsgmbh kaufen welche risiken

Geschäftsideen vorratsgmbh kaufen welche risiken – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Kaufering

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn
rn rn

Sorry, no posts matched your criteria.

rn rn

rn
rnrnrn

rn

rn rn

rn rn rn rn

rn rn

rn rn

rn rn