Jahresrückblick 2017 – Sehr gute Entwicklung des Arbeitsmarktes // BA-Presseinfo Nr. 02

Nürnberg (ots) – „Der Arbeitsmarkt hat sich 2017 sehr gut entwickelt: die Zahl der arbeitslosen Menschen ist im Jahresdurchschnitt zum vierten Mal in Folge gesunken, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist kräftig gestiegen, und die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern hat gegenüber dem Vorjahr nochmals weiter zugelegt. Dabei hat der Arbeitsmarkt nicht zuletzt von einem breit angelegten Konjunkturaufschwung profitiert.“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, heute anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg.“

Arbeitslosenzahl im Jahr 2017: 2.533.000 Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -158.000 Arbeitslosenquote gegenüber Vorjahr: -0,4 Prozentpunkte auf 5,7 Prozent

Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung

Im Jahresdurchschnitt 2017 waren in Deutschland 2.533.000 Menschen arbeitslos gemeldet. Damit reduzierte sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 158.000. Die Unterbeschäftigung, die auch Personen in Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik und in kurzfristiger Arbeitsunfähigkeit mitzählt, belief sich 2017 durchschnittlich auf 3.517.000 Personen. Das waren 60.000 weniger als im Vorjahr. Dass die Arbeitslosigkeit im Jahresdurchschnitt stärker abgenommen hat als die Unterbeschäftigung, erklärt sich mit der gestiegenen Entlastung durch arbeitsmarktpolitische Instrumente, insbesondere für geflüchtete Menschen. Entsprechend verzeichneten insbesondere Maßnahmen der sogenannten Fremdförderung, in der vor allem die Teilnahme an Integrationskursen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erfasst werden, einen kräftigen Zuwachs.

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben 2017 weiter zugenommen. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Erwerbstätigkeit im Jahresdurchschnitt um 638.000 auf 44,27 Mio. gestiegen. Damit erreichte die Erwerbstätigkeit ihren höchsten Stand seit der Wiedervereinigung. Wie schon in den Vorjahren hat die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung 2017 stärker zugenommen als die Erwerbstätigkeit. Die übrigen Formen der Erwerbstätigkeit z.B. geringfügige Beschäftigung oder Selbstständigkeit waren weiterhin rückläufig. Im Juni 2017 waren 32,17 Mio. Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das waren 722.000 mehr als ein Jahr davor. Die Konjunktur erklärt den kräftigen Beschäftigungsanstieg nur zum Teil. Andere Faktoren wie der sektorale Wandel, eine hohe Arbeitsmarktanspannung und Zuwanderung gewannen an Bedeutung für die Beschäftigung und führten zu einem stabilen Aufwärtstrend.

Arbeitskräftenachfrage

Der Bestand gemeldeter Arbeitsstellen lag im Jahresdurchschnitt 2017 bei 731.000. Das waren 75.000 mehr als im Vorjahr. Die meisten Stellenangebote richteten sich 2017 an Arbeitskräfte in den Bereichen Verkehr und Logistik, Verkauf, Metall, Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Energie- und Elektrotechnik sowie Gesundheit. Der BA-X, ein saisonbereinigter Indikator für die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland, zeichnete sich 2017 durch ein nahezu kontinuierliches Wachstum aus und befindet sich zum Jahresende mit 256 Punkten auf Höchstniveau. Der Vorjahreswert wird um 31 Punkte übertroffen. Trotz der gestiegenen Nachfrage nach Arbeitskräften kann man nach wie vor nicht von einem flächendeckenden Fachkräftemangel sprechen. Gleichwohl zeigen sich eine allgemeine Anspannung und Engpässe in einzelnen technischen Berufen, bei Bauberufen sowie in einigen Gesundheits- und Pflegeberufen.

Geldleistungen

Insgesamt 745.000 Personen erhielten 2017 durchschnittlich Arbeitslosengeld, 42.000 weniger als 2016. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten betrug nach hochgerechneten Werten im Jahr 2017 im Rechtskreis SGB II rund 4.365.000. Nach Rückgängen in den vergangenen Jahren ist damit ihre Zahl wieder leicht gestiegen. Dabei geht der Anstieg hauptsächlich auf Staatsangehörige der acht Hauptherkunftsländer von Schutzsuchenden zurück. 2017 waren im Rechtskreis SGB II durchschnittlich 1.677.000 Personen (66 Prozent aller Arbeitslosen) arbeitslos gemeldet. Ein Großteil der Arbeitslosengeld II-Bezieher ist nicht arbeitslos gemeldet. Das liegt daran, dass diese Personen erwerbstätig sind, kleine Kinder betreuen, Angehörige pflegen oder sich noch in der Ausbildung befinden.

Den ausführlichen Jahresrückblick 2017 finden Sie im Internet unter http://statistik.arbeitsagentur.de.

Informationen zum Hörfunkservice der Bundesagentur für Arbeit finden Sie im Internet unter www.ba-audio.de.

Folgen Sie der Bundesagentur für Arbeit auf Twitter www.twitter.com/bundesagentur

Pressekontakt:

Bundesagentur für Arbeit
Presseteam
Regensburger Strasse 104
D-90478 Nürnberg
E-Mail: zentrale.presse@arbeitsagentur.de
Tel.: 0911/179-2218
Fax: 0911/179-1487

  Nachrichten

Jahresrückblick 2017 – Sehr gute Entwicklung des Arbeitsmarktes // BA-Presseinfo Nr. 02 GmbHmantel

Read more

„Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning“

Leipzig (ots) – Das MDR-Fernsehen sendet im Januar drei neue Folgen mit nationalen und internationalen Musikstars.

An einem besonderen Ort, dem „Haus Schminke“ in Löbau, 1933 von Stararchitekt Hans Scharoun erbaut und weltweit als Stilikone für das „Neue Bauen“ bekannt, begrüßt das Moderatorenduo seine musikalischen Gäste. Hautnah und unplugged erlebt das Publikum beim „Privatkonzert“ internationale und deutsche Musikstars, die miteinander musizieren und mit den beiden Gastgebern ins Gespräch kommen.

Die Band Karat, der irische Sänger und Komponist Johnny Logan sowie Jazz-Pianistin Julia Hülsmann sind am 6. Januar, um 22.00 Uhr, zu Gast. Johnny Logan und Karat spielen u. a. ihre großen Hits wie „Über sieben Brücken“ oder „Hold me now“ und verraten nebenbei wie Frontmann Claudius Dreilich seinen Heiratsantrag bekam oder warum Johnny Logan mit enger Hose auf dem Sofa im „Haus Schminke“ sitzt.

Am 20. Januar, 22.20 Uhr, treffen im „Haus Schminke“ Albrecht Mayer, einer der weltbesten Oboisten, die deutsche „Adele“ Alina und Popstar und Frauenschwarm Iggy von Lions Head aufeinander.

Albrecht Mayer – auch Musiker bei den Berliner Philharmonikern – zeigt wie kein anderer, dass die Oboe ein zu Unrecht unterschätztes Instrument ist. Der Popklassiker „Bright eyes“ ist, auf der Oboe gespielt, mindestens so schön wie das Original. Sänger Iggy von Lions Head erklärt, warum er als Solokünstler einen Bandnamen hat und wie romantisch er wirklich ist. Newcomerin Alina wird u. a. auch mit Kim einen alten Hildegard Knef-Klassiker präsentieren.

Mit Deutschrocklegende Heinz Rudolf Kunze und der amerikanischen Sängerin Della Miles wird es am 27. Januar, 22.20 Uhr, im MDR-Fernsehen ebenfalls stimmgewaltig.

Heinz Rudolf Kunze hat natürlich auch seinen großen Hit aus dem Jahr 1985 mitgebracht: „Dein ist mein ganzes Herz“. Della Miles – früher auch Backgroundsängerin für Whitney Houston – plaudert aus dem Nähkästchen über die damalige Arbeit mit dem Jahrhundertstar und zeigt, dass sie stimmlich recht nah am Original von „I will always love you“ ist.

„Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning“ ist eine gemeinsame Produktion von der Deutschen Welle (DW) mit dem MDR.

Achtung Redaktionen: Fotos sind unter www.ard-foto.de abrufbar.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Hopp,
Tel.: (0341) 3 00 64 32,
Mail: presse@mdr.de,
Twitter: @MDRpresse

  Nachrichten

„Privatkonzert – Hausbesuch bei Kim Fisher und Wigald Boning“ FORATIS

Read more

Otto Kern plante sein großes Comeback als Designer

Hamburg (ots) – In den Wochen vor seinem Tod arbeitete Designerlegende Otto Kern intensiv an einem neuen Projekt: 2018 wollte er mit namhaften Partnern eine umfangreiche Kollektion aus Hemden, Blusen und Unterwäsche auf den Markt bringen, so sein Rechtsanwalt Dr. Ben Irle gegenüber GALA (Heft 2/2018, EVT 04.01.18). Irle führte die Verhandlungen für den millionenschweren Deal, der so gut wie unterschriftsreif war. Den Modeschöpfer habe er als „agilen“ und „fröhlichen Menschen“ erlebt: „Er war voller Ideen mit starkem Antrieb.“ Ob es sich bei Otto Kerns Todessturz in Monaco am 10. Dezember um einen Unfall oder Suizid handelte, wird derzeit ermittelt. Für Kerns Vertrauten Irle ist jedoch bereits klar: „Ein Suizid passt für mich nicht ins Bild. Ich halte ihn für ausgeschlossen.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.gala.de

  Nachrichten

Otto Kern plante sein großes Comeback als Designer gmbh kaufen ebay

Read more

Werbung für einen in China produzierten Internet-Film erstmals an einem der bekanntesten Orte Amerikas zu sehen

Peking (ots/PRNewswire) – Eine am Times Square in New York angezeigte Werbung, die für den mit einem großen Budget ausgestatteten chinesischen Internet-Film Chosen die Werbetrommel rühren soll, hat dafür gesorgt, dass schon kurz nach ihrem erstmaligen Erscheinen am heutigen Tag (4. Januar) viele nach oben geschaut haben.

Die Werbung, die auf einer Anzeigentafel an einem der bekanntesten Orten in Amerika zu sehen war, gehörte zu einer Reihe von Aktionen, die die weltweite Premiere des Films, bei dem es sich um eine Co-Produktion von iQIYI und Sony Pictures handelt, markieren soll. Diese findet am 7. Januar statt und wird gleichzeitig auf iQIYI und Netflix von Zuschauern in mehr als 190 Ländern und Regionen zu sehen sein.

Die Werbung, ein Poster, das auf einer riesigen Anzeigentafel am Times Square projiziert wurde, zeigt die vier Hauptcharaktere, dargestellt von Lan Cheng-lung, Deng Jiajia und Han Pengyi, drei aufstrebende Schauspieler aus China, sowie Sam Hayden-Smith aus Australien. Alle vier befinden sich hinter roten Schleiern und blicken ohne jede emotionale Regung, was ihnen einen starken, geheimnisvollen Ausdruck verleiht.

Chosen, eine dreiteilige Serie, ist eine Adaption des amerikanischen Originals, das die Geschichte von Ian Mitchel erzählt. Dieser wacht eines Tages auf und entdeckt in einer geheimnisvollen Schachtel, die jemand vor seine Tür gelegt hat, eine geladenen Schusswaffe und das Foto eines Fremden. Zudem erhält er den Auftrag, den Fremden zu töten. Andernfalls würde er sein Leben und das seiner Tochter aufs Spiel setzen. Der Auftrag lässt den Ehemann, Vater und Rechtsanwalt zum Mörder wider Willen werden, der keine andere Wahl hat, als alles zu riskieren, um seine Familie zu beschützen.

Chosen ist der erste chinesische Film fürs Internet, der auf einem amerikanischen Drama beruht, das von einer Gruppe erfahrener chinesische Filmemacher unter Einhaltung der höchsten Standards der Branche bearbeitet wurde.

Zur Premiere des Online-Films am 7. Januar werden alle drei Teile am selben Tag auf beiden Plattformen im Stream zu sehen sein, was es für einen in China produzierten Film so noch nicht gegeben habe, so Yang Xianghua, Senior Vice President von iQIYI. „Solche Innovationen werden sicherlich hilfreich für chinesische Produktionen sein, um auf dem internationalen Markt besser Fuß fassen zu können“, sagte er.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/623322/Chosen.jpg

Pressekontakt:

Yue Han
+86-188-1310-4055
374439140@qq.com

  Nachrichten

Werbung für einen in China produzierten Internet-Film erstmals an einem der bekanntesten Orte Amerikas zu sehen gmbh gesellschaft kaufen münchen

Read more

Der Friseursalon wird digital: Henkel Beauty Care stellt Friseursalon der Zukunft vor

}

Der Friseursalon wird digital: Henkel Beauty Care stellt Friseursalon der Zukunft vor
Als erstes End-to-End-System, das Haarbeschaffenheit und -farbe analysiert und so personalisierte Pflegeprodukte bietet, schafft das Schwarzkopf Professional SalonLab eine neue Dimension des Haarpflege-Erlebnisses und der individuellen Friseurberatung. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9537 /… mehr

Düsseldorf (ots) – Haaranalyse durch Nahinfrarotmessung, Farbberatung per Augmented Reality und perfekt auf den Kunden abgestimmte Haarpflegeprodukte, die auf Knopfdruck hergestellt werden – so sieht der Friseursalon der Zukunft aus. Henkel Beauty Care befördert das Friseurerlebnis ins digitale Zeitalter und stellt das „Schwarzkopf Professional SalonLab“ auf der Elektronikmesse CES® in Las Vegas vor. SalonLab wird zweifach mit dem diesjährigen CES® Innovation Award ausgezeichnet.

Internet of Things im Friseursalon: Mittels einer neuen Technologie analysiert der Friseur die Haarbeschaffenheit und -farbe – und das erstmals auch auf der molekularen Ebene, statt nur anhand der äußeren Struktur. Die gewonnenen Daten sind die Basis für personalisierte Pflegeprodukte, die direkt vor Ort im Salon produziert werden. Als erstes End-to-End-System schafft der SalonLab so eine neue Dimension des Haarpflege-Erlebnisses und der individuellen Friseurberatung.

„Innovationen sind Teil der DNA von Henkel. Dabei nutzen wir sehr intensiv die Möglichkeiten, die digitale Technologien bieten, und integrieren diese in unsere Geschäftsaktivitäten“, sagt Marie-Ève Schröder, Chief Marketing Officer bei Henkel Beauty Care. „Mit SalonLab definieren wir Haarpflege neu – mit einer hoch personalisierten Lösung, die auf miteinander vernetzten Technologien aufbaut.“

Bisher können Friseure die Beschaffenheit und Farbe des Haares nur anhand des äußeren Erscheinungsbilds bestimmen. Dabei nutzen sie ihre Erfahrung, Expertise und den Tastsinn, um die oberflächigen Haareigenschaften ihrer Kunden zu analysieren. Es gab keine Möglichkeit, mehr über die innere Beschaffenheit und die exakte Haarfarbe der Kunden zu erfahren – beides ist aber wichtig für die Beratung und die passende Produktempfehlung für die Anwendung im Salon und zu Hause.

„Dank der SalonLab-Technologie von Henkel und den wissenschaftlichen Daten haben wir jetzt viel mehr Erkenntnisse über das Haar unserer Kunden“, sagt der bekannte Hairstylist Kim Vo, Botschafter von Schwarzkopf Professional. „Die Daten und Ergebnisse kombinieren wir mit unserer eigenen Expertise. So können wir das Haar auf einer ganz neuen Ebene beurteilen – die perfekte Grundlage für eine wirklich individuelle Beratung.“

SalonLab: System von miteinander vernetzten Geräten

Das Schwarzkopf SalonLab System besteht aus dem SalonLab Analyzer und dem SalonLab Customizer – beide Geräte wurden mit dem diesjährigen CES® Innovation Award ausgezeichnet – unterstützt durch die SalonLab Consultant App.

   - SalonLab Analyzer 

Der Schwarzkopf Professional SalonLab Analyzer ist ein handliches Gerät, das mit Nahinfrarot und Lichtsensoren ausgestattet ist. Es misst die innere Beschaffenheit des Haares, den Feuchtigkeitsgehalt und die exakte Farbe. Um eine repräsentative Haar-Diagnose zu erhalten, wendet der Friseur den Analyzer an verschiedenen Stellen an, von der Wurzel bis zu den Haarspitzen. Anschließend werden die Ergebnisse analysiert und verarbeitet – durch einen speziellen Algorithmus, dem ein digitalisiertes Haarmodell zugrunde liegt und der auf Tausende von Vergleichsmessungen zurückgreift. Dieser Algorithmus wurde speziell von den Forschungsexperten von Henkel Beauty Care entwickelt. Kombiniert mit der Expertise des Friseurs und dem Gespräch mit dem Friseurkunden, ermöglichen die Daten aus der Haaranalyse eine ideale individuelle Beratung.

   - SalonLab Consultant App 

Die SalonLab Consultant App ist das verbindende Element zwischen den digitalen Geräten. Es handelt sich um eine App, die den Friseur bei der Haaranalyse unterstützt, die Ergebnisse der Messungen grafisch aufbereitet und eine persönliche Farbberatung mit modernster Augmented Reality-Technologie ermöglicht. So kann der Kunde sehen, wie eine bestimmte Coloration auf seiner individuellen Haargrundlage aussehen würde, bevor sie angewendet wird. Und vielleicht wagt sich so mancher Kunde an größere Veränderungen heran. Außerdem steuert die App die Rezeptur für das individuelle Haarpflegeprodukt, das der SalonLab Customizer direkt vor Ort produziert.

   - SalonLab Customizer 

Jedes Haar ist einzigartig und jetzt ist es auch die Haarpflege, im Salon und zu Hause. Der SalonLab Customizer liefert ein personalisiertes Produkt basierend auf den individuell gemessenen Haareigenschaften des Kunden – und das direkt im Friseursalon. Der Customizer nutzt einen speziell-entwickelten Prozess, der die individuelle Formel für die Haarpflege direkt herstellt. Mit nur einem Klick können hunderte verschiedene Kombinationen von Inhaltstoffen und Düften gemischt werden, entweder in Salon-großen Portionen zur Direktanwendung oder in kleineren Flaschen mit einem personalisierten Etikett für den Kunden zu Hause.

Den Salon der Zukunft gestalten

„Mit dem digitalen System rund um das Schwarzkopf SalonLab definieren wir das Beauty-Erlebnis für Friseure und ihre Kunden völlig neu“, sagt Dr. Nils Daecke, Head of Digital Marketing bei Henkel Beauty Care. „Gleichzeitig legen wir den Grundstein für disruptive, datengetriebene Geschäftsmodelle – kombiniert mit der jahrzehntelangen Haarexpertise von Schwarzkopf -, die ganz auf die individuellen Wünsche unserer Kunden zugeschnitten sind.“

„Am Puls der Zeit zu sein und den Bedürfnissen einer zunehmend anspruchsvolleren Kundschaft gerecht zu werden, hat für unsere Partner, die Friseure, absolute Priorität“, sagt Stefan Sudhoff, Head of Hair Professional bei Henkel Beauty Care. „Mit SalonLab schaffen wir eine Lösung, die es ihnen ermöglicht, wirklich personalisierte Produkte und Services anzubieten.“

Schwarzkopf Professional SalonLab wurde von den Wissenschaftlern und Haarspezialisten bei Henkel Beauty Care entwickelt, die mehr als 120 Jahre Haar-Expertise, Forschungs-Know-how und Konsumenteneinblicke in den Algorithmus eingebracht haben. Technologiepartner war das Unternehmen iconmobile.

„Wir freuen uns darüber, mit iconmobile einen führenden Technologiepartner an der Seite zu haben. SalonLab ist das Ergebnis aus ihrer technologischen Kompetenz und unserer Forschungsexpertise rund ums Haar“, so Dr. Thomas Förster, Head of Research & Development bei Henkel Beauty Care.

SalonLab wird 2018 in ausgewählten Schwarzkopf Professional-Friseursalons in den USA und Europa erlebbar sein.

CES® ist eine eingetragene Marke der Consumer Technology Association (CTA)[TM].

Weitere Information sowie Fotomaterial finden Sie im Internet unter www.henkel.de/SalonLab oder auf der Website www.schwarzkopfpro.com/salonlab.

Wenn Sie das Schwarzkopf SalonLab-System direkt auf der CES® 2018 erleben möchten oder Interesse an Interviews während der CES® haben, schreiben Sie bitte eine Mail an henkel@pprww.com.

Pressekontakt:

Henkel Beauty Care
International PR Schwarzkopf Professional
Mandy Doherr
Telefon: 040 8824 2288
E-Mail: mandy.doherr@henkel.com

Henkel AG & Co. KGaA
Corporate Media Relations
Jennifer Ott
Telefon: 0211 797 2756
E-Mail: jennifer.ott@henkel.com

  Nachrichten

Der Friseursalon wird digital: Henkel Beauty Care stellt Friseursalon der Zukunft vor gmbh mantel kaufen vorteile

Read more

Karstadt verstärkt Management-Team: Neue Verantwortliche für die digitale Agenda“Ziel ist einer der erfolgreichsten Omnichannel-Händler in Deutschland zu werden.“

Essen (ots) – Die Karstadt Warenhaus GmbH treibt ihre Weiterentwicklung zu einem vernetzten Marktplatz entschieden weiter voran und verstärkt ihr Management mit ausgewiesenen Omni-Channel-Experten.

Karstadt-CEO Dr. Stephan Fanderl erklärt: „Karstadt hat sich in den letzten drei Jahren mit hohem Tempo weiterentwickelt. Das Ziel bis 2020 ist, das Unternehmen zu einem der stärksten, über alle Vertriebskanäle erfolgreichen Händler in Deutschland zu entwickeln. Dazu hat das Warenhaus durch die Vielzahl seiner Sortimente, Partner und Kunden beste Voraussetzungen. Um unsere Geschwindigkeit dabei weiter zu erhöhen, verstärken wir unser Team. Ich freue mich sehr, dass wir Marco Werner und Jens Diekmann für Karstadt gewinnen konnten.“

Marco Werner wird zum 8. Januar 2018 Chief Digital Officer und verantwortet in dieser Position sowohl das Online-Geschäft von karstadt.de, als auch das bereits sehr erfolgreiche Customer Relationship Management. Werner war zuvor in gleicher Position bei der Tchibo GmbH und bei der Fressnapf Tiernahrungs GmbH tätig. Klaus Haensch übernimmt den Leitungsbereich Home, Spielware und Elektro und bleibt für das Online-Warengeschäft insbesondere die weitere Verzahnung des stationären mit dem Online-Einkauf zuständig.

Jens Diekmann wird ab 1. Januar 2018 das strategische Projektmanagement von Karstadt, das für die Umsetzung der „Blauen Agenda“ verantwortlich ist, und den Bereich Crosschannel leiten. Diekmann kommt von der Douglas GmbH, wo er Direktor für Crosschannel, Digitalisierung und Business Development war. Zuvor war er für die Unternehmensberatung Accenture tätig.

Beide Manager berichten an Karstadt-CEO Dr. Stephan Fanderl.

Dr. Fanderl sagt: „Wir freuen uns, dass wir mit Marco Werner und Jens Diekmann zwei weitere starke Kollegen für uns gewinnen konnten. Das ist ein gutes Zeichen für die weiter steigende Attraktivität von Karstadt als Arbeitgeber. Wir haben in den letzten sechs Monaten nicht nur Chief Operating Officer Claudia Reinery, sondern auch eine große Zahl neuer Mitarbeiter wie eCommerce- und CRM-Experten für uns gewinnen können. Damit haben wir einen erheblichen Kompetenzgewinn zu verzeichnen, der durch den Know-how- und Technologietransfer innerhalb der Signa Retail Gruppe weiter verstärkt wird.“

Pressekontakt:

Karstadt Warenhaus Unternehmenskommunikation
presse@karstadt.de
02 01 / 727 20 30

  Nachrichten

Karstadt verstärkt Management-Team: Neue Verantwortliche für die digitale Agenda
„Ziel ist einer der erfolgreichsten Omnichannel-Händler in Deutschland zu werden.“ gmbh mantel günstig kaufen

Read more

Spritpreise 2017 deutlich gestiegenBenzin 6,6 Cent über Vorjahrespreis, Diesel 8,3 CentDezember war teuerster Monat für Dieselfahrer

}

Benzin, Diesel, Kraftstoffpreise, Tanken, Tankstelle, Rohöl, Preisvergleich; 2017. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ADAC/ADAC-Grafik“

München (ots) – Seit den historischen Höchstständen im Jahr 2012 konnten sich die Autofahrer vier Jahre lang über rückläufige Kraftstoffpreise freuen – bis 2017. Im vergangenen Jahr ist Tanken für die Verbraucher wieder deutlich teurer geworden. Wie die aktuelle Auswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im abgelaufenen Jahr im Mittel 1,347 Euro, das waren 6,6 Cent mehr als 2016. Noch deutlicher hat sich Diesel verteuert: Für einen Liter mussten die Autofahrer im Schnitt 1,161 Euro bezahlen und damit 8,3 Cent mehr.

Begleitet wurde die Entwicklung der Kraftstoffpreise von wechselnden und im Jahresverlauf gestiegenen Rohölnotierungen. So begann das Jahr 2017 bei einem Rohölpreis der Sorte Brent von rund 55 Dollar je Barrel. Zur Jahresmitte lagen die Notierungen bei 45 Dollar, am Jahresende bei 66 Dollar je Barrel.

Im Dezember 2017 bewegten sich die Kraftstoffpreise mit Monatsmittelwerten von 1,356 Euro für Super E10 und 1,200 Euro für Diesel über dem Jahresdurchschnitt. Damit ist der Dezember bei Diesel der teuerste Monat des Jahres.

Übers Jahr gesehen war der 1. Januar 2017 mit 1,226 Euro bei Diesel und mit 1,396 Euro bei E10 der teuerste Tag. Das niedrigste Preisniveau des abgelaufenen Jahres herrschte bei Super E10 am 11. Juli, als ein Liter im Schnitt 1,301 Euro kostete. Diesel markierte seinen Tiefststand am 29. Juni mit einem Mittelwert von 1,097 Euro.

Informationen zum deutschen Kraftstoffmarkt gibt es unter www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet auch die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

  Nachrichten

Spritpreise 2017 deutlich gestiegen
Benzin 6,6 Cent über Vorjahrespreis, Diesel 8,3 Cent
Dezember war teuerster Monat für Dieselfahrer gesellschaft kaufen was ist zu beachten

Read more

Frühjahrsputz für den Körper – BILD

Graz (ots) – Gesund ins neue Jahr starten – so lautet für viele der gute Vorsatz für den Jahreswechsel. Gerade nach den Feiertagen können Körper und Geist einen Neustart gut gebrauchen. Dabei bedeutet Fasten viel mehr als nur überflüssige Pfunde zu verlieren: Mit einer Frühjahrskur kann man sich von Altlasten befreien und Energie für das neue Jahr tanken. Unterstützung für einen bewussteren Lebensstil bieten die Produkte von Pure Encapsulations®.

Zwtl.: Neustart für den Körper

Dem Körper etwas Gutes tun – das wünscht man sich vor allem nach den Weihnachtsfeiertagen. Üppiges Essen, Glühwein und Weihnachtskekse haben uns gefordert. Denn Essen über den Bedarf hinaus bedeutet Stress für den Körper. Fasten wiederum ist wie eine Pause für Zellen und Organe, so etwa auch für die Leber.

Zwtl.: Nährstoffe für den Frühjahrsputz

Das neue Jahr ist der ideale Zeitpunkt für einen „Zellputz“ und um Altlasten loszuwerden. In Zeiten des Fastens wird gerne auf eine leichte, basenbildende und gemüsereiche Kost gesetzt. Dabei freuen sich die Zellen besonders, wenn man Brokkoli in den Speiseplan integriert. Schließlich sind es gerade die Inhaltsstoffe aus Kohlgemüsearten, die eine hervorragende Hilfe beim „Zellputz“ sind. Willkommene Unterstützung im Rahmen einer Frühjahrskur oder für den Start in ein bewussteres Leben bietet auch die Mikronährstoff-Marke Pure Encapsulations® mit Produkten aus Reinsubstanzen:

*   Neu: Nrf2 Detox für die natürliche Zellreinigung
 Das neue Nrf2 Detox von Pure Encapsulations® liefert einen
Dreifachkomplex aus Brokkolisprossen, Resveratrol und reduziertem
Glutathion zur Begleitung eines bewussten Lebensstils. Die
Pflanzenstoffe Sulforaphan aus Brokkolisprossen und Resveratrol sind
dabei ein starkes Duo: Sie nutzen das Nrf2-Protein, das in jeder
Körperzelle vorkommt und eine Schlüsselfunktion beim "Zellputz" hat.
Nrf2 Detox ist frei von Laktose, Fruktose und Gluten und damit auch
für sensible Personen sehr gut verträglich.
*   Vitamin C für den Zellschutz
 Auch Vitamin C ist ein guter Helfer für den "Zellputz". Schließlich
gilt das Vitamin als Radikalfänger und schützt die Zellen vor
oxidativem Stress. Für Personen mit empfindlicher Verdauung ist
Vitamin C als Ascorbinsäure unter Umständen nicht ideal. Deshalb
bietet Pure Encapsulations® Vitamin C gepuffert: Es hat einen
annähernd neutralen pH-Wert und ist daher keine Säurebelastung für
den Magen.
*   Basenpulver plus mit Zink für den Säure-Basen-Haushalt
 Basenpulver plus von Pure Encapsulations® liefert wertvolle
Mineralstoffe und Zink. Dem Spurenelement Zink kommt dabei eine
besondere Bedeutung zu: Es unterstützt einen stabilen
Säure-Basen-Haushalt. Das ist wesentlich für das körperliche
Wohlbefinden. Das enthaltene Magnesium ist zudem wichtig für das
Elektrolytgleichgewicht.
*   B-Complex für Psyche und Nerven
 Energie für Psyche und Nerven liefert B-Complex von Pure
Encapsulations®. Schließlich unterstützen B-Vitamine ein stabiles
Nervensystem und einen gesunden Nervenstoffwechsel. Außerdem kurbeln
sie den Energiehaushalt an. In B-Complex sind alle acht B-Vitamine
enthalten - damit sie rasch für die verschiedenen Prozesse verfügbar
sind, verwendet Pure Encapsulations® ihre biologisch aktiven
Verbindungen. 

[www.purecaps.net] (https://www.purecaps.net/de/)

Zwtl.: Über Promedico

Neben der Premiummarke Pure Encapsulations® konzipiert und vermarktet Promedico weitere vielversprechende Gesundheitsprodukte für den Apothekenmarkt. Das Grazer Familienunternehmen vertreibt in Summe über 180 Produkte und beliefert mehr als 5000 Apotheken in 17 verschiedenen Ländern.

[www.promedico.at] (http://www.promedico.at/)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   pro medico HandelsGmbH
   Helene Rauchegger
   Tel.: +43 316 26 26 33-48
presse@promedico.at
www.promedico.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17860/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

  Nachrichten

Frühjahrsputz für den Körper – BILD gmbh gesellschaft kaufen münchen

Read more

Frank Deterding ist neuer Geschäftsführer bei der Dr. Schmitt Leasing GmbH

}

Frank Deterding, Geschäftsführer Dr. Schmitt Leasing GmbH. / Frank Deterding ist neuer Geschäftsführer bei der Dr. Schmitt Leasing GmbH / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129141 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter… mehr

Hammelburg (ots) – Mit dem 1. Januar 2018 hat Frank Deterding die Position des Geschäftsführers der Dr. Schmitt Leasing GmbH, ein Tochterunternehmen der Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft, übernommen.

Deterding ist 47 Jahre alt, verheiratet und wohnt in Bad Kissingen. Neben seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Sparkassenbetriebswirt verfügt Deterding über eine 27-jährige Branchenerfahrung im Finanzdienstleistungsgewerbe. Vor seiner Tätigkeit in der Unternehmensgruppe der Bank Schilling und der Dr. Schmitt Leasing GmbH war Deterding bei verschiedenen Banken in leitender Position im Firmenkundenbereich tätig.

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe und bin überzeugt den Kunden der Dr. Schmitt Leasing GmbH, zusammen mit meinem motivierten Team, als kompetenter Partner in allen Leasing- und Finanzierungsfragen zur Seite zu stehen“, so Deterding.

Die Dr. Schmitt Leasing in Hammelburg ist ein verlässlicher Partner für den Unternehmer, Freiberufler sowie Privatkunden im Bereich der Leasing- und Finanzierungsmodelle. Sie bietet ihren Kunden individuelle Leasing- und Finanzierungskonzepte im Premiumautomobilsektor sowie im Heilwesen. Mit rund 30 Mitarbeitern zählt die Dr. Schmitt Leasing GmbH zu den größten mittelständischen Leasinggesellschaften in Süddeutschland.

Pressekontakt:

Dr. Schmitt Leasing GmbH
Frank Deterding
Am Marktplatz 10
97762 Hammelburg

  Nachrichten

Frank Deterding ist neuer Geschäftsführer bei der Dr. Schmitt Leasing GmbH gmbh mantel kaufen schweiz

Read more

Segway-Ninebot aktualisiert Markenauftritt

Peking (ots/PRNewswire) – Um der kontinuierlichen Geschäftsausweitung und der strategischen Neuausrichtung in Hinblick auf seine Globalisierung gerecht zu werden, gibt Ninebot, ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet intelligenter Nahverkehr und Kurzstreckentransport, am 1. Januar 2018 offiziell die Aktualisierung des Firmennamens auf „Segway-Ninebot“ bekannt. Ninebot wird außerdem ein neues Firmenlogo lancieren.

Das neue Markenzeichen von Segway-Ninebot kombiniert den klassischen „beflügelten Menschen“, der für Innovation steht und mit einem Sprung einen Kreis zieht, der sowohl den Erdball als auch die Einheit von strategischem Unternehmensziel und Ausrichtung auf Globalisierung symbolisiert. Das neue Logo unterstreicht noch stärker das Image des Unternehmens als technologisch innovativ, modern und cool.

Segway-Ninebot besitzt vier große Produkt- und Dienstleistungsmarken, nämlich Segway, Ninebot, Segway Robotics und Segway Discovery. Segway ist eine Produktmarke, die zum Geschäftsbereich PT gehört, und sämtliche PT-Produkte mit selbstbalancierender Technologie werden die Marke Segway nutzen. Auch Ninebot ist eine Produktmarke des PT-Geschäftsbereichs, und alle PT-Produkte, die sich nicht der selbstbalancierenden Technologie bedienen, werden unter Ninebot zusammengefasst. Segway Robotics ist eine Produktmarke für intelligente Servicerobotik. Segway Discovery ist eine Dienstleistungsmarke, die globalen Reisenden eine bequeme und gut betreute Anmietung von Tools für den Kurzstreckentransport bzw. Nahverkehr ermöglicht.

Das neu gebrandete Unternehmen Segway-Ninebot will die Aktualisierung der Marke als neue Entwicklungsmöglichkeit für die beiden Bereiche intelligenter Kurzstreckentransport und Robotik nutzen. Segway-Ninebot wird weiterhin Pionierarbeit und Innovation in diesen Feldern leisten, um die Entwicklung der gesamten Branche kontinuierlich voranzutreiben.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/623662/Segway_Ninebot_New_Logos.jpg

Pressekontakt:

Quan Quan
quan.quan@ninebot.com
15801366262

  Nachrichten

Segway-Ninebot aktualisiert Markenauftritt Aktiengesellschaft

Read more