Raffles City Hangzhou: Durchdachtes Design sorgt für bessere Lebensqualität

nn n n nn n nn n n

Amsterdam (ots/PRNewswire) – Der Bau des nachhaltigen Doppelturm-Gebäudezentrums Raffles City Hangzhou, das vom Architekten Ben van Berkel von UNStudio konzipiert wurde, ist nun abgeschlossen. Das achte Raffles-City-Bauprojekt von CapitaLand in China ist gemeinsam mit der grünen Achse des neuen CBD von Hangzhou zu einer wichtigen Landmarke sowie zu einem Brennpunkt für Leben, Arbeit und Freizeit geworden.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/558785/Raffles_City_Hangzhou_Inside.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/558786/Raffles_City_Hangzhou_View.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/558787/Raffles_City_Hangzhou.jpg )

Hangzhou, das sich nur 50 Minuten per Hochgeschwindigkeitszug von Shanghai entfernt befindet, ist heute zu einer Wirtschaftsmacht innerhalb Chinas geworden und wird von seinem florierenden Technologiesektor vorangetrieben. Für eine City mit so hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Lebensqualität stellte sich UNStudio die Frage: Wie kann ein dicht gedrängtes, gemischtes Bebauungsprogramm eine nachhaltige Lebensweise stimulieren und die Lebensqualität verbessern?

Im gesamten Gebäudekomplex wurden kombinierte Programme durch nahtlose Übergänge harmonisch miteinander verbunden. Mit dem 116.000 m² großen Podest am Fuße des Turmes beginnt dieser verbundene Architekturfluss. Das Podest, das in Form zweier sich kreuzender Achten aufgebaut ist, beherbergt ein breites Repertoire an Funktionsräumen zur gemischten Nutzung. Im Zentrum des Einzelhandelsblocks gelegen, bildet ein beeindruckendes Atrium den organisatorischen und optischen Brennpunkt für das Gebäudeinnere, verbunden durch einen gewundenen Bambushandlauf. Nach oben bieten die Türme Raum für Büros, SOHO- und Strata-Appartements sowie für ein Conrad-Hotel. Dieses versorgt die Bürger mit einer gesunden, sozial integrierten Umgebung, während es gleichzeitig sicherstellt, dass die Programme rund um die Uhr aktiv sind.

Die mit einer schimmernden, an Fischschuppen erinnernden Außenhaut aus Aluminiumplatten verkleideten Türme verfügen über eine Außenschicht aus rotierenden, vertikalen Sonnenschutzlamellen, die oben auf die Kaltfassade aufgesetzt sind. Sie heben die charakteristische Windung des Turms hervor, rahmen aber auch gleichzeitig den Blick aus dem Inneren ein. Das Design des Turmes, das die Bewegung des Flusses Qiantang reflektiert, zeichnet sich außerdem durch eine Art Wellenbewegung aus. Die konzentrischen Wellen steigern ihre Dynamik – sie beginnen langsam am Fuße des Gebäudes und werden entlang seiner vertikalen Achse immer lebendiger. Indem sich die Türme zum Fluss und zur grünen Achse hin neigen, wird die charakteristische Kontrapost-Drehung zum Leben erweckt.

Zur Meisterung der Nachhaltigkeit wurden in das Raffles-City-Gebäude wichtige Strategien zur Erzielung einer Gold-LEED-Zertifizierung integriert. Es stehen nicht nur die effizienten Materialien und die Konstruktionsarbeit in vollem Einklang zueinander, sondern die Verwendung natürlicher Belüftungs-, Sonnenenergie- und Tageslichtprinzipien, die für den lokalen Bezug maßgeschneidert sind, reduziert auch den Energieverbrauch und den Materialbedarf des Gebäudes. Raffles City Hangzhou ist das erste Einzelhandelszentrum in China, das im großen Maßstab eine natürliche Belüftung verwendet. Darüber hinaus minimiert die Ost-West-Orientierung der Türme den Schattenwurf und garantiert gleichzeitig maximales Tageslicht für die Wohnungen und Büros.

http://www.unstudio.com

Pressekontakt:

+31(0)20-570-20-40
nk.murphy@unstudio.com

nn